Ihr seid LEGO- und The Legend of Zelda-Fans? Dann macht euch mal an die Arbeit, denn es ist durchaus möglich, das Hyrule-Schloss detailgetreu nachzubauen - ihr müsst nur ein wenig Zeit investieren.

 

The Legend of Zelda: Breath of the Wild

Facts 
The Legend of Zelda: Breath of the Wild

Auf der BrickFair-Messe in Virginia hat LEGO- und Zelda-Fan Joseph Zawada sein aktuellstes Projekt vorgestellt. Dabei handelt es sich um eine Nachbildung des Hyrule-Schlosses aus The Legend of Zelda: Twilight Princess, welches für Wii und GameCube erschien.

Aufgrund der Größe und der vielen Feinheiten hat er dafür knapp zweieinhalb Jahre gebraucht. Um es überhaupt transportieren zu können, musste der 19-Jährige es in ungefähr 40 große Teile zerlegen und brauchte offenbar zwei Autos dafür. Hier seht ihr ein Interview mit Zawada und erhaltet einen genaueren Blick auf das Schloss:

Quelle: Cnet

Annika Schumann
Annika Schumann, GIGA-Experte.

Ist der Artikel hilfreich?