Nintendo: Klarer Sieger der E3 – und das mit nur einem Spiel!

Marco Schabel 10

Das Nintendo auf der E3 das Interesse der Spieler auf nur ein Spiel bündelt, hat sich offenbar ausgezahlt. Wie jetzt feststeht, sind die Japaner die klaren Sieger der E3 – und haben gerade einmal ein Prozent von The Legend of Zelda Breath of Wild gezeigt.

The Legend of Zelda: Breath of the Wild in der Vorschau (E3 2016).

Zwei Jahre ist es mittlerweile her, das Nintendo auf der E3 ein neues The Legend of Zelda für die Wii U angekündigt hat. Seitdem gab es Ende 2014 noch eine kurze Gameplay-Demonstration und dann eineinhalb Jahre gar nichts zu sehen, außer mehreren Verschiebungen. Dafür war das Spiel auf der E3 2016 ganz im Fokus der Präsentation von Nintendo und hat sehr viele Stunden an neuem Gameplay erhalten. Ansonsten zeigte Nintendo kaum weitere Spiele und schon gar nicht so ausführlich. Und genau so hat das Unternehmen aus Kyoto offensichtlich die E3 2016 gewonnen, wie jetzt bekannt gegeben wurde.

Acht Stunden Wartezeit auf The Legend of Zelda Breath of the Wild

Das The Legend of Zelda Breath of the Wild ein Systemseller wird, stand kaum außer Frage. Wäre das Spiel, wie zwischenzeitlich geplant, in diesem Jahr zum 30. Geburtstag der Serie und exklusiv für die Wii U erschienen, hätte Nintendo das System vielleicht sogar noch „retten“ können. Das der Titel aber beliebter ist, als God of War, Battlefield 1 oder Watch Dogs 2, ist kaum absehbar gewesen. Allerdings wurde über kein auf dieser E3 präsentiertes Spiel so viel in den sozialen Netzwerken gesprochen, wie über The Legend of Zelda: Breath of the Wild. Das hat eine Auswertung von Brandwatch anhand von Hochrechnungen von 10 Prozent der Interaktionen im Zeitraum vom 12. Bis zum 15. Juni ergeben. Im Detail heißt es dort, dass Zelda in den sozialen Netzwerken sogar doppelt so häufig Thema war, wie Battlefield 1 auf Platz 2.

E3 2016 im Supercut: Die besten Trailer in einem Video

Auch auf der Messe selbst war kein Spiel beliebter, als The Legend of Zelda Breath of the Wild. Demnach bildeten sich vor dem Anspielstand bei Nintendo schon 15 Minuten nach Öffnung der Pforten eine achtstündige Schlange. Das bedeutet, dass die letzten in der Schlange vielleicht gar keine Möglichkeit mehr hatten, überhaupt Hand an den Titel zu legen. Beachtlich dafür, dass die E3 eine reine Fachbesuchermesse ist. Wie das am letzten Tag aussah, zeigt ein Video von Polygon:

So schlugen sich die E3-Spiele in den sozialen Netzwerken

Die folgende Tabelle zeigt, wie oft auf Twitter, Facebook und Co. über die E3-Spiele gesprochen wurde. Dabei wird nicht zwischen positiven und negativen Kommentaren unterschieden, es geht ausschließlich um Erwähnungen.

  1. The Legend of Zelda: Breath of the Wild
  2. Battlefield 1
  3. God of War
  4. Crash Bandicoot Remastered
  5. Watch Dogs 2
  6. Star Wars Battlefront
  7. Spider-Man
  8. South Park Fractured But Whole
  9. FIFA 17
  10. Titanfall 2
  11. Skyrim Remastered
Bilderstrecke starten
16 Bilder
Nintendo Switch: Die 14 bestbewerteten Spiele für die Konsole.

Es wurde nur 1 Prozent von The Legend of Zelda gezeigt

The Legend of Zelda: Breath of the Wild - E3 2016 - E3-Trailer.

Solltet ihr euch übrigens Sorgen machen, dass die mehrstündigen Gameplay-Präsentationen von The Legend of Zelda Breath of the Wild schon zu viel verraten haben, hat Serienproduzent Eiji Aonuma eine gute Nachricht für euch: Wie es scheint, wurde auf der E3 2016 gerade einmal ein Prozent des Gesamtspiels gezeigt, das je nach Spieler und Spielstil ohnehin unterschiedlich ausfallen kann. Es ist sogar möglich, von Beginn an direkt zum Endgegner voranzuschreiten. Das könnte darauf hinweisen, dass ihr durchaus mehrere Hundert Stunden im Spiel verbringen könnt und trotzdem Neues entdeckt.

Erscheinen wird The Legend of Zelda Breath of the Wild zu einem noch unbekannten Termin im kommenden Jahr für die Wii U und das neue Spielsystem Nintendo NX. Die Welt soll dabei offenbar knapp 360 Quadratkilometer groß sein.

  Hier könnt ihr euch The Legend of Zelda Breath of the Wild vorbestellen *

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung