Selbst nach mehr als 30 Jahren werden bei Nintendo noch Bugs behoben. In der Mini-NES-Neuauflage des Klassikers The Legend of Zelda befindet sich inzwischen ein Rechtschreibfehler weniger.

 

The Legend of Zelda: Breath of the Wild

Facts 
The Legend of Zelda: Breath of the Wild
The Legend of Zelda (NES) – Gameplay

Die gute alte Zeit, in der Spiele ohne Bugs veröffentlicht wurden. Einfach das Modul einstecken und sorgenfrei loszocken. Wäre da nicht im Jahr 1986 dieses vollkommen unspielbare Bug-Fest The Legend of Zelda erschienen. Kleiner Spaß, das Spiel war natürlich fantastisch, trotzdem hat sich in dem Klassiker seinerzeit ein Rechtschreibfehler eingeschlichen.

Hier kannst Du (mit etwas Glück) ein Mini-NES ergattern

In der Neuauflage des Spiels für den Mini-NES wurde dieser Fehler nach 30 Jahren endlich behoben. Nur war das offenbar keinem aufgefallen. Erst in dieser Woche hat Clyde Mandelin, Autor eines Buches über die Lokalisierung von The Legend of Zelda, die Korrektur auf Twitter bemerkt.

Im Original wurde das Wort Halbinsel als „Penninsula“, also mit Doppel-N, geschrieben. Korrekt wäre „Peninsula“ mit einem N. Sowohl die Wii-, Virtual-Console- und 3DS-Version des Spiels beinhaltet den Fehler. Somit ist die Neuauflage für den Mini-NES nun offiziell die einzige, ultimate und bugfreie Version des Klassikers.

Alexander Gehlsdorf
Alexander Gehlsdorf, GIGA-Experte für Magic the Gathering, Tests, Star Wars und Wortspiele.

Ist der Artikel hilfreich?