The Legend of Zelda - Breath of the Wild: Link als Emo?

Sandro Kreitlow 1

Auf der aktuell stattfindenden Games Developers Conference 2017 hielt Nintendos Satoru Takizawa eine Präsentation zur Entwicklung von The Legend of Zelda: Breath of the Wild. Dabei enthüllte er auch erste Konzeptbilder von Link.

The Legend of Zelda: Breath of the Wild - Nintendo Switch Präsentation 2017 Trailer.

Im Zuge der Game Developers Conference in San Francisco hat Satoru Takizawa frühe Konzeptbilder von The Legend of Zelda: Breath of the Wild enthüllt. Unter anderem erklärte er, dass das Spiel beinahe mehr von einer Alien-Invasion oder von einem intensiven Krieg gehandelt hätte:

 

Am interessantesten ist jedoch die Link-Variante einer alternativen Version. So enthüllte Takizawa Bilder, auf denen Link als ein Teenager zu sehen ist. Er trägt Jeans, eine Hyrule-Trainingsjacke und fingerlose Lederhandschuhe, und erinnert so mehr an einen ängstlichen Emo, als an den Kämpfer, wie Du ihn kennst. Hinzu kommen Bilder, auf denen Link ein Motorrad fährt und eine Flying V-Gitarre hält:  

Link scheint in der alternativen Version ein wahrer Rebell zu sein. Er wäre in die heutige Zeit versetzt worden, anscheinend inklusive der Digitalisierung. Ob Link auch Selfies gemacht hätte, um sie bei Facebook, Instagram und Snapchat hochzuladen? Nintendo ist letztendlich aber doch einen anderen Weg gegangen.

The Legend of Zelda: Breath of the Wild ist ab dem 3. März für die Nintendo Switch und die WiiU erhältlich.

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

Weitere Themen

* gesponsorter Link