The Legend of Zelda: Breath of the Wild muss sich Horizon: Zero Dawn geschlagen geben

Martin Eiser 5

In der letzten Woche ist The Legend of Zelda: Breath of the Wild endlich erschienen – zusammen mit der neuen Hybrid-Konsole Nintendo Switch. In Großbritannien legte die Konsole einen starken Start hin, Link eroberte allerdings nicht die Spitze. Den ersten Platz sichert sich Aloy mit Horizon: Zero Dawn.

The Legend of Zelda: Breath of the Wild - Nintendo Switch Präsentation 2017 Trailer.

Nintendo Switch ist da und feiert in Großbritannien einen sehr guten Launch. Die neue Hybrid-Konsole hat sich laut GfK zum Start rund 80.000 Mal verkauft. Die Wii U konnte sich zum Einstand im Jahr 2012 nur etwa 40.000 Mal verkaufen. Nintendo liegt damit zwar hinter dem Launch von 3DS (113.000), PS4 (250.000) und Xbox One (150.000), aber die Zahlen sind nur begrenzt vergleichbar. Zumindest die Konsolen von Sony und Microsoft sind im verkaufsstarken Weihnachtgeschäft erschienen und hatten es damit etwas leichter. Die meisten großen Händler sind zudem komplett ausverkauft und es wurde auch noch keine große Marketing-Kampagne gefahren.

Ein Spiel, das den Verkauf besonders angekurbelt hat, war The Legend of Zelda: Breath of the Wild. Nintendo konnte zum Release zwar nicht so viel verkaufen wie Capcom mit Resident Evil 7, aber doch mehr als zuletzt For Honor. Beide Spiele sind allerdings für PS4, Xbox One und PC erschienen und das Abenteuer von Link nur für Wii U und Switch. Etwas mehr als ein Fünftel der Spiele wurden für die Wii U verkauft, fast 80 Prozent der Einheiten waren für die Switch. Das Action-Adventure legte den drittstärksten Start für eines Zelda-Spiels hin – nach The Legend of Zelda: The Wind Waker und The Legend of Zelda: Twilight Prinzess.

Bilderstrecke starten
17 Bilder
Nintendo Switch: Die Launch-Titel in der Übersicht.

Breath of the Wild verzauberte vor allem durch seine offene Welt. Auch wir sind begeistert von der Freiheit. Ein anderes Open-World-Abenteuer hat Link aber diese Woche die Show gestohlen. Das ebenfalls in der letzten Woche veröffentlichte Horizon: Zero Dawn sicherte sich nämlich die Spitzenposition und das neue Zelda-Spiel landete nur auf Platz 2. Die Geschichte rund um Aloy feierte für Sony allerdings auch den erfolgreichsten Start einer neuen Marke auf der Ps4. Und auch dieses Spiel haben wir in den höchsten Tönen gelobt.

Wie sich die Nintendo Switch und The Legend of Zelda: Breath of the Wild langfristig schlagen, werden die kommenden Monate entscheiden. Nintendo will unter anderem mit Mario Kart 8, Splatoon 2 und Arms keine so großen Lücken im Line-Up aufweisen wie seinerzeit bei Wii U und 3DS. Neben The Legend of Zelda: Breath of the Wild erschienen 1,2 Switch (Platz 4) und Super Bomberman R (Platz 7). Und Just Dance 2017 kehrt zurück in die Top 40 auf Rang 24. Skylanders Imaginators blieb dieser Erfolg trotz Switch-Version verwährt.

The Legend of Zelda: Breath of the Wild für Switch kaufen *

Video-Test von Horizon: Zero Dawn:

Horizon - Zero Dawn im Test: Postapokalypse in schön.

Hast Du Dir die Switch zum Launch mit The Legend of Zelda: Breath of the Wild gekauft? Oder hast Du Dir Horizon: Zero Dawn für die PlayStation 4 geholt? Glaubst Du, dass sich die neue Nintendo-Konsole durchsetzen wird? Schreib uns Deine Meinung in den Kommentaren.

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* gesponsorter Link