The Legend of Zelda für Wii U auf 2017 verschoben, erscheint auch für NX (Update)

Kristin Knillmann 13

Zusätzlich zur Ankündigung der neuen Konsole NX, gab Nintendo heute auf Twitter auch weitere Infos zum kommenden The Legend of Zelda bekannt, unter anderem eine Verschiebung des Release-Termins auf 2017.

Update vom 28. April 2016:

Wie NintendoEverything berichtet, taucht auf einem amerikanischen Presse-Server von Nintendo ein grober Release-Termin für das nächste Zelda-Spiel auf. Dort wird es für den März 2017 geführt, was darauf schließen lässt, dass The Legend of Zelda ein Launch-Titel für die neue Nintendo-Konsole werden wird.

Bilderstrecke starten(23 Bilder)
The Legend of Zelda: 21 Fakten über Zelda, die du wissen musst

march-2017-zelda

Ursprüngliche News:

Das nächste Zelda-Spiel von Nintendo, das ursprünglich noch 2016 erscheinen sollte, wird sich im Rahmen der NX-Ankündigung verschieben. Der soll nun nämlich zeitgleich für die neue Konsole als auch für die Wii U erscheinen, und somit ein möglichst großes Nintendo-Publikum erreichen. Während die NX im März erscheinen soll, gibt es noch keinen konkreten Termin für uns Zelda-Fans.

Die Zeit bis zum Release möchte der Konzern nutzen, The Legend of Zelda in seiner Qualität noch weiter anzuheben.

Eine gute Nachricht gibt es für alle, die auf der E3 anwesend sein werden: Das neue The Legend of Zelda wird dort präsentiert und sogar spielbar sein. Wer zuhause bleibt, kann sich also womöglich über neues Bildmaterial von Nintendo und diverse Vorschauen von Spielemagazinen freuen. Wir werden uns den Zelda-Titel auf der E3 mit Sicherheit ansehen und berichten.

Nintendo kündigt Konsole NX offiziell für 2017 an*

Hier könnt ihr noch mal das Ankündigungsvideo zu The Legend of Zelda von der Nintendo Direct ansehen:

The Legend of Zelda Wii U Nintendo Direct.

The Legend of Zelda für Wii U vorbestellen*

Hat dir dieser Artikel gefallen? Schreib es uns in die Kommentare oder teile den Artikel. Wir freuen uns auf deine Meinung - und natürlich darfst du uns gerne auf Facebook oder Twitter folgen.

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung