The Legend of Zelda: Wird Linkle bald zum festen Charakter?

Marco Schabel 6

Im Rahmen des letzten Nintendo Direct hat Nintendo zu Hyrule Warriors Legends ganz überraschend eine neue weibliche Form des The Legend of Zelda-Protagonisten Link vorgestellt: Linkle. Wird sie jetzt auch in der Hauptserie auftauchen?

Hyrule Warriors Legends Nintendo Direct + Linkle.

Seit fast 30 Jahren gibt es schon die The Legend of Zelda-Reihe, deren Protagonist nicht die stets in Gefahr schwebende Prinzessin Zelda ist, sondern der Träger des Mut-Triforce Link. Aufgewachsen bei den Kokiri ist der Hyrulianer stets bereit, die Trägerin des Weisheit-Triforce vor dem Träger des Stärke-Triforce zu retten. Dieser trägt den Namen Ganondorf und stellt den Bösewicht der japanischen Abenteuer-Saga dar. Diese drei Charaktere sind eine Konstante in fast allen The Legend of Zelda-Spielen, sowohl was ihre Namen, als auch ihr Geschlecht angeht. Jetzt hat Nintendo zu Hyrule Warriors Legends allerdings auch eine neue weibliche Protagonistin vorgestellt: Linkle. Wird das jetzt das ganze angestammte Rollensystem über den Haufen werfen?

So könnt ihr schon bald Linkle spielen! *

Aonuma denkt über Linkle in The Legend of Zelda nach

Dieser Frage stellte sich jüngst Serien-Chef Eiji Aonuma in einem Interview. Wie die japanische Entwickler-Legende, die uns unter anderem mit The Legend of Zelda Ocarina der Zeit das bis heute beste Spiel der Reihe präsentierte, zu verstehen gab, ist es durchaus möglich, dass Linkle auch zukünftig eine Rolle spielen wird. Auch in der Hauptserie. Wie Aonuma angab, werden die Entwickler der The Legend of Zelda-Serie das Mädchen durchaus im Hinterkopf behalten, wenn es um zukünftige Titel gehe.

Das bedeutet allerdings nicht zwangsläufig, dass wir künftig die Wahl zwischen zwei verschiedenen Link-Formen haben werden. Ausgeschlossen ist das aber auch nicht. Aonuma betonte bereits im vergangenen Jahr, dass Link den Spieler repräsentieren solle und daher nicht allzu viel über das Geschlecht oder Charakteristika nachgedacht werden sollte.

Entworfen wurde Linkle übrigens unter Aufsicht Aonumas, der Feedback zum Design in Hyrule Warriors Legends geben konnte. Was die Armbrust angeht, hat Nintendo allerdings keine Aktien im Gameplay. Diese seien komplett von Koei Tecmo übernommen worden und unterscheiden sich daher von den Armbrüsten aus Link’s Crossbow Training für die Wii.

Linkle Hyrule Warriors Legends

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung