Zelda - Breath of the Wild: Darum enthält es Voice-Acting & Sci-Fi-Elemente

Sebastian Moitzheim 3

The Legend of Zelda: Breath of the Wild wird eine Menge Neuerungen in die Zelda-Reihe einführen. Darunter erstmalig Voice-Acting: Produzent Eiji Aonuma erklärte nun, warum er Charaktere diesmal mit menschlichen Stimmen sprechen ließ und was es mit den Science-Fiction-Elementen des Spiels auf sich hat.

Zelda - Breath of the Wild: Darum enthält es Voice-Acting & Sci-Fi-Elemente

Schon in den ersten Sekunden des E3-Trailers zu The Legend of Zelda: Breath of the Wild machte sich eine wichtige Änderung für die Reihe bemerkbar: Dieses Mal werden echte, menschliche Stimmen zu hören sein. Vollständig synchronisiert wird das Spiel allerdings nicht. Produzent Eiji Aonuma sprach nun mit Polygon über die Entscheidung, Voice-Acting einzuführen.

The Legend of Zelda: Breath of the Wild - E3 2016 - E3-Trailer.

„Es ist wirklich schwierig, Spieler/innen ausschließlich mit Text zu beeindrucken. Es ist nicht so, dass ich alles habe vertonen lassen. Aber ich habe das mit den Momenten getan, in denen ich bei den Usern einen bleibenden Eindruck hinterlassen wollte.“, so Aonuma. Als er zum ersten Mal eine Figur in einem Zelda-Spiel sprechen gehört hat, war Aonuma offenbar selbst beeindruckt: Dieser Moment habe „sein Herz berührt“.

Eines bleibt aber doch unverändert: Link selbst wird auch weiterhin nicht sprechen. „Würde Link etwas sagen, dem die User nicht zustimmen, wäre die Beziehung zwischen ihnen und Link verloren.“, sagt Aonuma.

Er bestätige außerdem Spekulationen einiger Spieler/innen angesichts des futuristischen Looks mancher Elemente des Spiels: Zelda: Breath of the Wild enthält tatsächlich Science-Fiction-Elemente. „Link erlebt Abenteuer in einer Welt in Ruinen. Ich wollte Technologie als das Gegenteil davon einführen. Ich dachte, es wäre interessant für Link, Technologie zu benutzen, um diese wilde und zerstörte Welt zu erkunden. Ich dachte, das wird dem Spiel eine neue Ebene hinzufügen.“ Laut Polygon könnte die Technologie auch eine Rolle darin spielen, dass die Welt von Breath of the Wild „korrumpiert“ wurde.

Quelle: Polygon

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

Weitere Themen

* Werbung