Eine andere, noch viel coolere Mod erreichst Du mithilfe des sogenannten „Accio Codes“. Dieser gibt Dir die Möglichkeit, jeden beliebigen Gegenstand im Spiel zu respawnen, d.h. zu vermehren. MrBean35000vr lässt zum Beispiel Bananen regnen, bildet sich seine einige Hundeherde oder lässt dutzende alter Männer vor seinem Guardian wegrennen. Unsere Kollegen von Kotaku waren davon offenbar so begeistert, dass sie gleich eine Reihe von GIFs erstellten:

 

Quelle: Kotaku
Quelle: Kotaku

 

Bilderstrecke starten(8 Bilder)
7 verborgene Geheimnisse in Breath of The Wild, die selbst Zelda-Experten zum Staunen bringen

Dieser Code bietet wahrlich unendliche Möglichkeiten!

Quelle: Kotaku
Quelle: Kotaku

MrBean35000vr hat mit dem „Accio Code“ sogar etwas entdeckt, das Du vorher eventuell nicht wusstest: „Rubine können sich (beim Spawnen) vertikal aneinaderreihen. Und das ist wirklich cool.“

Quelle: Kotaku
Quelle: Kotaku

Wie Du die Codes selbst anwenden kannst, steht jeweils in der Beschreibung unter den jeweiligen YouTube-Videos.

Also, wie siehts aus: Wirst Du die Cheats ausprobieren? Welche der beiden Mods gefällt Dir am besten?