Zelda - Breath of the Wild: Dreieck war zentrales Design-Element

Luis Kümmeler

Im Rahmen der Computer Entertainment Developers Conference 2017 in Japan haben die Entwickler von The Legend of Zelda: Breath of the Wild einige zentrale Design-Aspekte ihres Spiels erläutert. Eine große Rolle hat dabei das Dreieck gespielt, das zumindest in grober Form an zahlreichen Stellen im Spiel auszumachen ist.

Seit der Erfindung Polygon-basierter Spiele sind sie überall: Dreiecke. Und die „The Legend of Zelda“-Reihe hat mit dem berühmten Triforce bekanntlich ein ganz spezielles Verhältnis zu dieser geometrischen Form. Doch wie nun aus diversen Vorträgen von der japanischen Computer Entertainment Developers Conference 2017 hervorgegangen ist, spielte das Dreieck insbesondere in The Legend of Zelda: Breath of the Wild eine ganz große Rolle. Der Capcom-Mitarbeiter Matt Walker hat einige der interessantesten Punkte auf Twitter wiedergegeben (via Kotaku).

Der Trailer zum ersten DLC von Breath of the Wild

The Legend of Zelda: Breath of the Wild – E3 2017 – DLC Trailer.

Wie die Grafik über diesen Zeilen zeigt, war das Dreieck in der Entwicklung von The Legend of Zelda: Breath of the Wild ein ganz elementares Werkzeug für die Entwickler von Nintendo. Große Berge und auch kleinere Hügel stellen Spieler stets vor die Wahl, ob sie diese nun kletternd überwinden oder einfach in einem Bogen umgehen.

Zelda - Breath of the Wild: Wenn GTA auf Zelda trifft

Doch neben den navigatorischen Herausforderungen, die sich für Spieler ergeben, war ein weiterer Punkt von elementarer Bedeutung: So verdecken die Dreiecke andere Aspekte der Spielwelt, die potentiell das Interesse des Spielers wecken. Die Verstärkung dieses Konzepts ist das Viereck: Folgendes Beispiel verdeutlicht etwa, wie die Designer den Spieler in Breath of the Wild von einer Entdeckung zur nächsten leiten.

Unsere Bildergalerie präsentiert dir Kuriositäten aus Hyrule

Bilderstrecke starten
6 Bilder
Zelda - Breath of the Wild: Kuriositäten aus Hyrule.

Ein anderer interessanter Aspekt der Entwicklung wurde ebenfalls angesprochen: Seit dem ersten DLC-Paket „Die legendären Prüfungen“ haben Spieler in The Legend of Zelda: Breath of the Wild eine Funktion zur Verfügung, mit der sich der bisher zurückgelegte Weg der Spielfigur nachverfolgen lässt. In der Entwicklung des Spiels soll ein solches Feature genutzt worden sein, um potentiell weniger interessante Gebiete zu erkennen und durch reizvollere Elemente zu bereichern.

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

Weitere Themen

* gesponsorter Link