Zelda - Breath of the Wild: Nachfolger könnte ein Multiplayer-Spiel sein

Sebastian Moitzheim 2

Zelda-Produzent Eiji Aonuma bestätigte in einem Interview, dass The Legend of Zelda: Breath of the Wild ein reines Singleplayer-Spiel ist. Danach kann er sich allerdings vorstellen, wieder ein Multiplayer-Zelda zu kreieren.

Zelda - Breath of the Wild: Nachfolger könnte ein Multiplayer-Spiel sein

The Legend of Zelda: Breath of the Wild erscheint erst zum NX-Launch 2017. Doch Produzent Eiji Aonuma denkt schon jetzt laut darüber nach, wie es danach mit der Zelda-Reihe weitergehen könnte: Möglicherweise will er sich an einem weiteren Multiplayer-Zelda versuchen.

The Legend of Zelda: Breath of the Wild in der Vorschau (E3 2016).

„Ich würde gerne das nehmen, was ich von Breath of the Wild gelernt habe, und schauen, ob ich diese Lektionen in ein weiteres Multiplayer-Zelda einfließen lassen kann.“, sagt Aonuma im Interview mit IGN. Er erinnert an Four Swords und Triforce Heroes, die bereits Multiplayer-Komponenten hatten: „Es gibt auf jeden Fall die Möglichkeit und wir werden weiterhin im Rahmen des Zelda-Franchise experimentieren.“

2013 sprach Aonuma zum ersten Mal in einer Nintendo Direct über das neue The Legend of Zelda. Damals versprach er, dass das neue Spiel die „Konventionen von Zelda neu denken“ würde. Dazu gehörte auch die Konvention, „alleine zu spielen“. Diese Idee hat es allerdings nicht ins finale Spiel geschafft: Zwar wird Breath of the Wild viele Konventionen früherer Zelda-Spiele aufbrechen, doch Aonuma bestätigte, dass es ein reines Singleplayer-Spiel sein wird.

Screen-Shot-2016-06-23-at-1.58.11-PM

Quelle: IGN

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

Weitere Themen

* Werbung