Zelda - Breath of the Wild: Das ist der bislang schnellste 100%-Speedrun

Marina Hänsel

The Legend of Zelda: Breath of the Wild begeistert seit März Fans auf der gesamten Welt. Diese Enthusiasmus erreicht seine Spitzen in etlichen Versuchen, die Grenzen des Spiels zu erklimmen und dann zu überschreiten: Ein Streamer setzt dem Ganzen nun die Krone auf und komplettiert das Game in 49 Stunden. Beinahe ohne Schlaf.

The Legend of Zelda – Breath of the Wild im Test: Aufbruch in eine neue Welt.

The Legend of Zelda: Breath of the Wild wird zum Treppenwitz im Buch der verrücktesten Game-Rekorde: In zehn Minuten über die gesamte Karte fliegen, gleich zwei der härtesten Gegner auf einmal besiegen und eine Stunde opfern, um ein Huhn in einen Vulkan zu werfen. Beinahe jeden Tag geht ein neues Video mit einer verrückten Challenge viral, und wichtig dabei ist: Immer absurder, immer schwieriger und immer lustiger. Ob dabei die Gesundheit der Spieler auf der Strecke bleibt, interessiert niemanden.

Kurios: Das passiert, wenn du einen NPC in Zelda: Breath of the Wild schubst

Der französische Streamer Xalikah bricht alle Rekorde und absolviert das Spiel in fast 50 Stunden zu 100%. Dabei macht er nach eigenen Angaben nicht mehr als ein kurzes Nickerchen:

In den ersten 24 Stunden hatte ich einen guten Start. Als ich die 30 erreichte, wurde es schwer für mich. Ich habe mich gefühlt, als würde der Speedrun niemals enden, also habe ich entschieden, ein Nickerchen zu machen.

Sieh Dir den engagierten Stream des Spielers selbst an:

Live-Video von Xalikah auf www.twitch.tv anzeigen

Damit ist also klar: Du brauchst mindestens 49 Stunden, um das Spiel zu besiegen. Wir würden Dir jedoch davon abraten, es ohne Schlaf zu versuchen. Wie sich das auf Deine Gesundheit auswirken kann, zeigt ein besonders trauriges Beispiel dieses Streamers.

Hol Dir Zelda: Breath of the Wild für Deine Switch *

So außergewöhnlich und beeindruckend Xalikahs Stream auch ist, es sollte vielleicht diskutiert werden, ob ein Speedrun wirklich ohne Unterbrechung geschehen muss. Hierfür gibt es sogar eine Bezeichnung im englischen Gamer-Glossar — „RTA-Speedrun“, was soviel wie Echtzeit-Action-Speedrun bedeutet. Die Frage ist aber: Muss das sein?

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung