Für Links auf dieser Seite erhält GIGA ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.

The Legend Of Zelda: Tri Force Heroes

Jonas Wekenborg

The Legend of Zelda: Triforce Heroes wurde auf der E3 2015 enthüllt und soll noch dieses Jahr für den Nintendo 3DS erscheinen. Ungewöhnlich für einen Zelda-Titel ist der Fokus auf den kooperativen Multiplayer. Außerdem kann Link durch verschiedene Kostüme neue Fähigkeiten erlangen.

E3 Nintendo: Zelda Triforce Heroes

The Legend of Zelda - Tri Force Heroes: Link mal Drei

Gleich drei Mal Link in einem Abenteuer. Für wen wird sich Zelda da wohl entscheiden? Das ist gar nicht der Fokus des 3DS-Spiels, in dem ihr eure Kräfte vereinen müsst, um Puzzle zu lösen und Hyrule von einer neuen Bedrohung zu befreien.

Ob ihr das allein mit zwei weiteren KI-gesteuerten Links tut, die ihr über das Touchpad steuern könnt, oder mit Freunden, steht euch frei. Ähnlich wie in Four Swords Adventures gilt es aber auch in Tri Force Heroes, dass einige Rätsel nur im Team gelöst werden können - also nichts mit Ein-Mann-Show.

So können die drei Links zum Beispiel zu einem Turm aufgestapelt werden, damit der oberste von ihnen höher gelegene Gegner attackieren kann. Für die Links gibt es dabei unterschiedliche Kostüme, die zum Beispiel den Spin-Attack verbessern oder größere Bomben gewähren (eine Auflistung der Kostüme folgt).

Die Spieler teilen sich dabei ein Herz-Meter. Sinken die Lebenspunkte auf Null, verlieren alle von ihnen ein Leben.

The Legend of Zelda - Tri Force Heroes: Features

  • Grafik im Stile von The Legend of Zelda: A Link between Wolds
  • Einzelspieler mit Bots oder Multiplayer mit bis zu zwei Freunden
  • Kreiert aus gesammeltem Loot eigene Kostüme
  • Kommunikation via Emoticons (Link kann nach wie vor nicht reden)
  • Turmbau, um erhöhte Gegner zu erreichen

Zu den Kommentaren

Kommentare zu diesem Spiel