1 von 12

Wir tendieren viel zu oft dazu, Spiele entweder als das beste Spiel aller Zeiten oder absoluten Müll zu einzuordnen. Dabei liegt die Wahrheit so oft irgendwo dazwischen: Spiele, die als schlecht oder enttäuschend gelten, sind besser als ihr Ruf, und Spiele, die wir als nahezu unangreifbare Klassiker sehen, enthalten oft ein paar dumme Ideen. Wenn wir anerkennen, dass ein Spiel Fehler macht, muss das nicht heißen, dass wir es nicht mögen.

Deshalb habe ich diesen Text geschrieben: Er soll zeigen, dass selbst die besten Spiele ihre Fehler haben - was vielleicht im Umkehrschluss bedeutet, dass auch ein Spiel mit offensichtlichen Problemen unsere Zeit wert sein kann: Wenn selbst diese großartigen Spiele etwas falsch machen, heißt das wohl, dass man jedem Spiel den ein oder anderen Fehler verzeihen muss.