The Long Dark: Countdown und Ankündigung verärgern Spieler

Marvin Fuhrmann

Mit einem Countdown wollten die Macher des Survival-Games The Long Dark eigentlich die Fans anheizen. Leider haben sie es nach der Auflösung nur bei den Gemütern der Spieler eine Erhitzung geschafft. Nun äußern die Fans ihren Frust, während die Entwickler versuchen, das Ganze noch zu retten.

The Long Dark - Sandbox Launch Trailer.

Ankündigungen zu Spielen sind eigentlich immer etwas Tolles. Denn so haben die Gamer immer wieder ein paar Sachen auf die sie sich auch bei älteren Spielen freuen dürfen. Dies war eigentlich auch der Plan für das Survival-Spiel The Long Dark, das schon seit einer Weile auf PC und Xbox One in der Early-Access-Fassung erhältlich ist. Doch ein Countdown für die Ankündigung setzte die Erwartungen bei den Spielern zu hoch.

So schön ist The Long Dark

Viele vermuteten, dass der Countdown ein Indikator dafür wäre, dass die Macher nach dem Ablauf den lang ersehnten Story-Modus sowie einen Sandbox-Modus veröffentlichen würden. Der Hype war dementsprechend sehr hoch. Doch leider kam es nicht dazu. Vielmehr kündigten die Macher an, dass The Long Dark schon bald für PS4 erscheinen wird. Die Story- und Sandbox-Modi würden erst im August für alle Plattformen erscheinen. Das kam bei den Fans nicht wirklich gut an.

Im Subreddit von The Long Dark stapeln sich die Threads, die sich über einen Countdown für einen weiteren Countdown beschweren. Die Entwickler haben natürlich prompt reagiert. Mit dem Countdown wollten sie niemanden vor den Kopf stoßen. Als kleines Studio müsse man aber auch auf solche Mittel des Marketings zurückgreifen. Sie entschuldigten sich in aller Form bei den Fans und versprachen, solch einen Countdown nicht noch einmal zu verwenden. Indes freuen sie sich, dass mit der PS4 zahlreiche neue Community-Mitglieder zu The Long Dark hinzustoßen werden.

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

Weitere Themen

* Werbung