The Surge: 15 Minuten Gameplay veröffentlicht

Sandro Kipar

Das Entwicklerstudio Deck13 zeigt 15 Minuten aus seinem neuesten Spiel The Surge. Darin zu sehen sind neue Levelabschnitte, brutale Kämpfe mit unterschiedlichen Waffen und die erste Begegnung mit einem NPC, der eine Quest vergibt. 

The Surge 15 Minuten Gameplay.

Im neuesten Gameplay Video zu The Surge erklärt Game Designer Adam Hetenyi ein paar wichtige Dinge über das Spiel. Vor allem fundamentale Spielemechaniken werden von dem Deck13 - Entwickler hervorgehoben. Beispielsweise ist es wichtig, den Gegner genau zu beobachten: Wo ist er ungeschützt? Dem Spieler ist es erlaubt, unterschiedliche Körperteile anzugreifen. Sind diese von keiner Rüstung geschützt, wird mehr Schaden verursacht. Durch das Abtrennen der jeweiligen Gliedmaßen können die Gegner sogar Gegenstände fallen lassen.

Vorsprung durch Technik: The Surge in der Vorschau

Neu ist das interagieren mit NPCs. Im Video trifft der Spieler auf eine Wissenschaftlerin, die eine Bitte hat: Die Notverriegelung muss deaktiviert werden. Der Spieler soll hierfür tiefer in den Komplex eindringen und sich weiteren Feinden stellen.

Zur Geschichte verliert Hetenyi nicht allzu viele Worte. Es geht um den ersten Arbeitstag des Charakters bei CREO. Eine Firma, die ursprünglich die Welt retten wollte. Ein Unfall verwandelt schließlich alles in einen Albtraum. In Dark Souls - Manier muss sich der Spieler nun kniffligen Gegnern und tödlichen Bossgegnern stellen und Stück für Stück herausfinden, was wirklich vorgefallen ist.

Das Spiel erscheint für PC, PlayStation 4 und Xbox One. Allerdings hat der Studiochef von Deck13, Jan Klose, in einem Interview angedeutet, dass auch ein Release auf der Nintendo Switch denkbar wäre.

Bestelle jetzt The Surge *

The Surge hat noch keinen konkreten Veröffentlichungstermin. Vorgesehen ist ein Release im Mai auf allen Plattformen. Zu Plänen nach dem Release in Form von DLCs oder kostenlosen Updates äußerten sich die Macher von Lords of the Fallen bisher noch nicht.

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

Weitere Themen

* Werbung