The Witcher: Die Netflix-Serie nimmt immer mehr Form an

Michael Sonntag

Wann der berühmte Hexer den Streaming-Dienst für sich erobert, ist noch unbekannt. Aber zumindest wissen wir jetzt, dass die Produktion einen großen Schritt nach vorn gemacht hat.

Kein Wunder, dass eine Serie geplant ist, wenn der letzte Teil so großartig war:

The Witcher 3: Wild Hunt - Game of the Year Edition - Launchtrailer.

Mai 2017 kündigte die Sean Daniel Company an, den Hexer zusammen mit dem Witcher-Autor Andrzej Sapkowski auf die Fernseh-Leinwand zu holen. Laut Comicbookmovie sagte die Drehbuchautorin Lauren Schmidt Hissrich jetzt, dass das Skript für die Pilotfolge fertig ist. Nach den Überarbeitungen werde der offizielle Dreh beginnen.

Da der Intro-Designer aller drei Witcher-Spiele, Tomek Baginski, pro Staffel eine Folge inszenieren soll, ist es durchaus wahrscheinlich, dass er beim Auftakt direkt beteiligt sein wird. Wie sich Netflix-Vizepräsident Erik Barmack gegenüber Variety äußerte, wird sich die Serie direkt an den Büchern orientieren und lustige sowie überraschende Charaktere beinhalten.

Wir haben uns ein paar Gedanken darüber gemacht, warum eine Spiel-Fortsetzung unwahrscheinlich ist:

Bilderstrecke starten
5 Bilder
The Witcher 3: 3 Gründe, die gegen einen Nachfolger sprechen.

Der letzte Teil, The Witcher 3 – Wild Hunt, erschien am 19. Mai 2015 für PlayStation 4, Xbox One und PC. Entwickelt wurde er von CD Projekt Red und gewann über 800 Preise, darunter 250 Mal den Game of the Year-Award.

Weitere Themen

* gesponsorter Link