The Witcher 3 - Blood & Wine: Der erste Trailer und die Vorschau sind da

Sebastian Moitzheim 5

In Kürze erscheint mit Blood & Wine der letzte große DLC zu The Witcher 3: Wild Hunt. Bei einem Besuch in der GIGA-Redaktion haben die Entwickler uns alles Wissenswerte über das neue Gebiet Toussaint und die Geschichte, die Geralt von Riva dort erleben wird, verraten.

The Witcher 3: Blood and Wine - Deutscher Teaser.
Die kürzlich veröffentlichten Screenshots zu Blood & Wine, dem kommenden DLC zu The Witcher 3, machten manche Fans des Hauptspiels stutzig: Die knallbunte neue Umgebung schien im Kontrast zum eher düsteren Look des Hauptspiels zu stehen. Ob auch die Story von Blood & Wine einen anderen Ton anschlägt als die des Hauptspiels und welche Neuerungen es sonst noch gibt, habe ich bei einem Besuch der Entwickler von CD Projekt Red im GIGA-Büro erfahren. Bevor wir in die Materie einsteigen, sei eines eingeräumt: Ich bin, wie schonmal angemerkt, kein großer Fan von The Witcher 3 und vor allem kein Experte. Ich war nicht die erste Wahl für diesen Termin, aber der verantwortliche Kollege wurde leider krank. Müssen wir jetzt zusammen durch.

Mord im Märchenland

Geralt von Riva reist in Blood & Wine in ein Gebiet namens Toussaint, mit dem Auftrag, ein Monster aufzuspüren und zu töten. Man kann diese Storyline entweder vom Hauptmenü aus anwählen, oder aber im Spiel nach Toussant reisen, was vom No Man’s Land aus möglich ist. Dies haben die Entwickler bewusst gewählt: Der Wechsel vom trostlosen No Man’s Land zum farbenfrohen Toussaint soll einen besonders starken Kontrast schaffen.

The_Witcher_3_Wild_Hunt_Blood_and_Wine_A_nice_day_for_a_walk
Denn tatsächlich wirkt das von der Toskana und Südfrankreich inspirierte Toussaint auf den ersten Blick geradezu idyllisch, und passenderweise beginnt auch die Story unbeschwerter und ist mit weitaus mehr Humor angereichert als die des Hauptspiels. Das Zusammentreffen des kernigen Geralt mit den traditionsbewussten, vornehmen Bewohnern Toussaints sorgt für einige Lacher. Aber natürlich bleibt es nicht so unbeschwert: Hinter der märchenhaften Kulisse spielt sich eine Reihe von Morden ab, deren Hintergrund von David Finchers Sieben inspiriert scheint. Wie sich herausstellt, ist ein alter Bekannter von Geralt in die Geschehnisse verwickelt, den vor allem Fans der Bücher wiedererkennen werden. Dieser neue Storyzweig allein soll laut den Entwicklern etwa 20 Stunden in Anspruch nehmen. Daneben gibt es natürlich noch einige optionale Tätigkeiten: Eine große Nebenquest dreht sich zum Beispiel um ein weiteres Turnier, an dem Geralt teilnehmen kann. Außerdem bekommt Geralt im Verlauf der Geschichte ein kleines Weingut geschenkt, das mit weiteren Nebenmissionen verbunden ist. Erledigt ihr diese, besuchen euch bekannte Figuren aus dem Hauptspiel. Damit reagieren die Entwickler auf die Kritik einiger Fans, die das Ende des Hauptspiels und das der letzten Erweiterung Hearts of Stone zu offen fanden.

Bilderstrecke starten
17 Bilder
PlayStation 4: Das sind die 16 bestbewerteten Spiele für die Konsole.

Das Fan-Feedback zu Herzen genommen

Auch in einigen anderen Punkten haben die Entwickler auf Fan-Feedback reagiert. Das geht von grundlegenden spielerischen Verbesserungen wie dem übersichtlicheren Inventar und dem überarbeiteten Mutationssystem, bis hin zu kleinen Details wie den Katzen, die Geralt jetzt – wie in den Büchern – anfauchen.
The_Witcher_3_Wild_Hunt_Inventory_NEW_RGB
Auch Selbstkritik übten die Entwickler: Die Spielwelt im Hauptspiel war ihrer Meinung nach zu statisch. Toussaint dagegen soll sich im Laufe des Spiels verändern, beispielsweise in Form einer riesigen Statue, die dort errichtet wird. Und natürlich gibt es neue Monster – insgesamt über 20 Stück – und jede Menge neue, interessante Charaktere. All das erstrahlt in einer Grafik, welche die ohnehin schon wunderschöne Grafik des Hauptspiels noch übertrifft. Die Entwickler wüssten nun, erklärten sie, wie sie die Ressourcen ihrer Engine besser nutzen können, was unter anderem in dichterer Vegetation resultierte.
The_Witcher_3_Wild_Hunt_Blood_and_Wine_Toussaint_is_full_of_places_just_waiting_to_be_discovered_RGB
Mir hat der Einblick in Blood & Wine Lust gemacht, noch ein wenig The Witcher 3 zu spielen. Das finde ich durchaus bemerkenswert, denn bisher hätte ich mir eher etwas Schweres auf den Fuß fallen lassen, als noch mehr Zeit mit Geralt von Riva zu verbringen. Aber die Geschichte von Blood & Wine und der Ton, in dem sie erzählt wird, wirken so erfrischend, dass selbst ich wieder Lust auf das Spiel bekommen habe. Ob das auch für echte Witcher-Fans reicht, ist schwer zu beurteilen, aber ich glaube, dass Blood & Wine ein würdiges Ende für die Witcher-3-Sage wird.

Screenshots zu Blood & Wine:

Welcher The-Witcher-Charakter bist du?

The Witcher 3 ist ein richtiges Meisterwerk geworden: Diese riesige Welt - man kann einfach 100 Stunden im Spiel verbringen und es wird nicht langweilig. Vor allem Geralt überzeugt uns jedes Mal wieder, aber es gibt noch einige Charaktere mehr, die schön geschrieben wurden. Dann bleibt nur eine Frage offen: Welcher Charakter bist du eigentlich? Finde es hier heraus!

Zu den Kommentaren

Kommentare zu diesem Artikel

Weitere Themen

Neue Artikel von GIGA GAMES

  • Fortnite: Alle Piratenkanonen - Fundorte auf der Karte (Season 8, Woche 4)

    Fortnite: Alle Piratenkanonen - Fundorte auf der Karte (Season 8, Woche 4)

    Eine der Herausforderungen von Season 8, Woche 4 in Fortnite BR lautet „Schieße dich mit der Piratenkanone durch Gebäude“. Doch wo findet man die Piratenkanonen auf der Insel? Wir helfen euch bei dieser Herausforderungen und zeigen euch die Fundorte aller Piratenkanonen auf der Karte.
    Christopher Bahner
  • Unrailed!

    Unrailed!

    Daedalic Entertainment bringt „Unrailed!“ in den Handel. Das Koop-Multiplayer-Game bietet euch eine riesige zufallsgenerierte Welt. Baut zusammen mit euren Freunden eine Eisenbahnstrecke, während ein Zug auf den Gleisen unterwegs ist. An dieser Stelle sammeln wir alle Infos, News und Trailer zum Spiel.
    Achim Truckses
* gesponsorter Link