The Witcher 3: Einsteiger-Tipps und Guide für die ersten Schritte im Rollenspiel

Christopher Bahner 4

In einer so riesigen Welt, wie sie euch das Rollenspiel The Witch 3: Wild Hunt bietet, fällt die Orientierung zunächst schwer. Vollgestopft mit Quests, wilden Monstern und unzähligen Möglichkeiten fühlt ihr euch vielleicht zunächst etwas überfordert. Wir geben euch erste Tipps und Hilfestellungen, wie ihr einen guten Start in das Fantasy-Abenteuer hinlegt.

Witcher-3-banner5

The Witcher 3: Wild Hunt jetzt kaufen *

The Witcher 3: Einsteiger-Tipps und Guide

Besonders bei Rollenspielen mit offenen Welten ist die Gefahr zunächst groß, dass man die Orientierung verliert. Fragen wie „Welche Skills und Fähigkeiten verbessere ich zu Beginn?“, „Wo kriege ich am schnellsten Erfahrungspunkte?“ oder „In welche Richtung sollte ich zuerst laufen?“ stellen sich am Beginn eures Abenteuers immer wieder. Wir haben allgemeine Tipps und Hilfestellungen zu den wichtigsten Aspekten zusammengetragen, damit ihr optimal vorbereitet mit Hexer Geralt durchstarten könnt.

Bilderstrecke starten
9 Bilder
GTA 5, Skyrim und mehr: Diese Grafik-Mods sind super-realistisch.

Witcher 3 Wild Hunt A Night to Remember.

Wo bekomme ich die meisten Erfahrungspunkte?

Erfahrungspunkte sind der Treibstoff eines jeden Rollenspiels. Mit ihnen steigt ihr auf und könnt eure Fertigkeiten verbessern, um schnell mächtiger zu werden. In The Witcher 3 bekommt ihr die meisten Erfahrungspunkte für das Erfüllen von Quests. Daher solltet ihr euch gerade zu Beginn darauf konzentrieren, möglichst viele Aufträge anzunehmen und abzuschließen. Denn für das gewöhnliche Monsterschlächten in der Wildnis bekommt ihr nur vergleichsweise wenig XP.

Komplettlösung zu The Witcher 3 bei Gamona *

Wo kriege ich Quests und Aufträge her?

Werft ihr hin und wieder einen Blick auf die Weltkarte, werden euch die gelben Zettelsymbole auffallen, die Anschlagstafeln markieren, die jede Menge Beschäftigungen für Hexer Geralt bereithalten. Viel wichter ist jedoch, dass durch das Betrachten der Tafeln, auf der Karte jede Menge Fragezeichen aufgedeckt werden, die alle unentdeckte Orte symbolisieren. Begebt ihr euch zu diesen, werdet ihr mit neuen Missionen und Aufgaben eingedeckt. So werdet ihr immer etwas zu tun haben und könnt zielorientiert questen oder sie während eurer Hauptmissionen quasi nebenbei erledigen.

Wie kann ich schneller von Ort zu Ort reisen?

Durch das Betrachten der Anschlagstafeln, schaltet ihr auf der Weltkarte diverse Wegweiser-Symbole frei. Begebt ihr euch zu diesen, könnt ihr jederzeit zu bereits bekannten anderen Wegweisern schnellreisen. Haltet daher immer Ausschau nach diesen, wenn ihr in neue Regionen reist, um euch unnötige Wege zu ersparen.

Welche Nebenquests gibt es?

Die Nebenmissionen in The Witcher 3 lassen sich grob in folgende Kategorien unterscheiden:

  • Orte der Macht: Überall in der Wildnis könnt ihr Runensteine entdecken, die von Monstern bewacht werden. Säubert ihr diesen Ort der Macht und aktiviert den Stein wird eines eurer Hexerzeichen vorübergehend gestärkt. Viel wichtiger aber noch: Ihr bekommt einen Fertigkeitenpunkt geschenkt. Daher solltet ihr jeden Ort der Macht mitnehmen, den ihr könnt.
  • Schätze: Wer geht nicht gern auf Schatzsuche? Manche Fragezeichen auf der Karte verraten den Standort von Truhen mit Ausrüstung, Waffen oder sogar neuen Quests. Die Schätze sind entweder gut versteckt, sodass ihr eure Hexersinne nutzen müsst, um sie aufzuspüren. Oder aber sie sind von einer Schar Monstern bewacht, denen ihr zunächst in den Hintern treten müsst.
  • Verlassene Bereiche: Der Monsterbefall in der Welt von The Witcher 3 ist sehr stark ausgeprägt. Überall könnt ihr Dörfer, Stätten oder Altare von Monstern befreien. Habt ihr dies getan, kommen die einstigen Bewohner dieser Gebiete wieder zurück. Auf diese Weise könnt ihr euch zum Beispiel auch neue Händler mit interessanten Waren freischalten.
  • Monsternester: Für das Beseitigen von Nestern braucht ihr eine Kartäsche, Samum oder die Bombe Tanzender Stern. Beseitigt zunächst alle Gegner und jagt deren Behausung anschließend in die Luft.

Welche Fertigkeiten soll ich zuerst verbessern?

Zu Beginn solltet ihr euch auf die physischen Kampf-Skills und allgemeine passive Fähigkeiten konzentrieren. So lohnt sich vor allem die Investion eines Punktes in den allgemeinen Skill Überlebensinstinkt, der euch 500 Lebenspunkte mehr gibt. Gerade zu Beginn ein nicht zu unterschätzender Vorteil. Alchemie und Zeichen sind zu Beginn noch nicht so wichtig und können auch später verbessert werden.

Steckt lieber den einen oder anderen Punkt in den Kampf-Baum und verbessert schnelle und starke Angriffe mit dem Schwert. Vergesst zudem das Ausrüsten eurer Fertigkeiten nicht. Bis Level 6 könnt ihr zunächst nur drei Fähigkeiten gleichzeitig ausrüsten.

Welche Zeichen sind zu Beginn nützlich?

Da ihr euch zu Beginn auf den physischen Kampf konzentrieren solltet, ist das Schutzzeichen Quen zunächst die passende Wahl. Dieser gewährt euch ein Schild, der Schaden absorbiert und vor dem ersten Schlag in einem Kampf meist komplett schützt. Das Gedanken manipulierende Zeichen Axii ist anfangs nicht so empfehlenswert im Kampf, da es eine lange Aufladezeit besitzt, hat aber den Vorteil zusätzlicher Optionen in Dialogen, um andere NPC’s nach dem eigenen Willen zu beeinflussen, um Kämpfe zu vermeiden oder mehr Kronen beim Handel abzustauben.

Gwint: Anleitung und Infos zum Spiel im Spiel

Yrden braucht ihr zwangsläufig, um einige Geister zu materialisieren und angreifen zu können. Ein Upgrade empfiehlt sich allerdings erst später im Spiel, da die normale Version zu Beginn völlig ausreicht. Wer sich direkt auf Zeichen konzentrieren möchte, sollte in die Offensivzauber Aard und Igni Punkte investieren. Aard erzeugt eine Druckwelle, mit der ihr Gegner auf Distanz halten und kurzzeitig betäuben könnt. Mit Igni verbrennt ihr eure Gegner und teilt Schaden über Zeit aus.

Welcher The-Witcher-Charakter bist du?

The Witcher 3 ist ein richtiges Meisterwerk geworden: Diese riesige Welt - man kann einfach 100 Stunden im Spiel verbringen und es wird nicht langweilig. Vor allem Geralt überzeugt uns jedes Mal wieder, aber es gibt noch einige Charaktere mehr, die schön geschrieben wurden. Dann bleibt nur eine Frage offen: Welcher Charakter bist du eigentlich? Finde es hier heraus!

Zu den Kommentaren

Kommentare zu diesem Artikel

Weitere Themen

Neue Artikel von GIGA GAMES

  • Fortnite: Bots entdecken - so erkennt ihr sie

    Fortnite: Bots entdecken - so erkennt ihr sie

    Seit Kapitel 2 von Fortnite Battle Royale könnt ihr nun auch mit Bots spielen und fehlende Slots mit den KI-gesteuerten Figuren befüllen. Doch wie kann man Bots erkennen? Dies ist nämlich gar nicht so offensichtlich. Wir erklären, wie ihr sie entlarven könnt.
    Christopher Bahner
  • Mario Kart Tour: Münzrausch und Tipps für schnelle Münzen

    Mario Kart Tour: Münzrausch und Tipps für schnelle Münzen

    Münzen gelten in Mario Kart Tour als eine Währung. Mit ihnen könnt ihr bei Tagesangeboten im Shop Charaktere oder Fahrzeugteile freischalten. Im Folgenden verraten wir euch, was es mit dem Münzrausch auf sich hat und wie ihr schnell an weitere Münzen gelangt.
    Olaf Fries
  • Mario Kart Tour: Freunde finden und Rangliste freischalten

    Mario Kart Tour: Freunde finden und Rangliste freischalten

    Um Freunde in Mario Kart Tour zu finden und hinzuzufügen, müsst ihr erst die Rangliste freischalten. Leider wird dies im Spiel nicht erklärt. Wir zeigen euch im Folgenden, wie es funktioniert und ihr den Ranglisten-Cup erhaltet.
    Olaf Fries
* Werbung