Thief: Macher verzichten auf Wunsch der Fans auf Quick-Time-Events

Annika Schumann

In der E3-Demo des Thief-Reboots gab es eine Szene, in der Quick-Time-Events zu sehen waren. Fans der Reihe reagierten aufgebracht über diese Spielmechanik und machten deutlich, dass sie diese nicht im neuen Teil sehen wollen. Eidos hat sich der Kritik angenommen und entsprechend reagiert.

Thief: Macher verzichten auf Wunsch der Fans auf Quick-Time-Events

Während einer Frage-und-Antwort-Runde gab Eidos Montreal bekannt, dass die Quick-Time-Events definitiv aus dem Spiel gestrichen werden. Die Entwickler haben auf die scharfe Kritik gehört und wollen auf den Wunsch der Fans eingehen.

Auf die Frage, ob Garrett schwimmen kann, antworteten die Entwickler, dass Wasser keine große Rolle bei der Entwicklung gespielt hat, da die Geschichte hauptsächlich innerhalb der Stadt stattfindet. Daher wird Garrett nicht schwimmen können, weil es ohnehin keine entsprechenden Areale geben wird.

Außerdem wird es im Thief-Reboot einen Hardcore-Modus geben. In diesem Modus könnt ihr einstellen, dass ihr nur ein einziges Leben zur Verfügung habt und das Spiel somit endgültig vorbei ist, solltet ihr sterben. Auch könnt ihr dabei die Fokus-Fähigkeit deaktivieren und HUD-Elemente ausblenden.

Thief erscheint voraussichtlich am 28. Februar 2014 für PC, Xbox One, PS4, Xbox 360 und PS3.

Quelle: Eidos

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

Weitere Themen

* Werbung