Tiny Thief: Ehemalige Paid-App jetzt Freemium, so kann man sein Geld zurückfordern

Kaan Gürayer 11

„Freemium“ – acht kleine Buchstaben, die vielen Zockern einen Schauder über den Rücken jagen. Immer mehr Entwickler verzichten auf einen Kaufpreis und setzten stattdessen auf ein Modell mit kostenpflichtigen In-App-Käufen. Neuestes und zugleich wohl extremes Beispiel ist das Spiel Tiny Thief, dessen Vollversion vor kurzem durch eine Freemiumversion ersetzt wurde. Wir zeigen, wie man sein Geld vom Entwickler zurückfordern kann. 

Tiny Thief: Ehemalige Paid-App jetzt Freemium, so kann man sein Geld zurückfordern

Mitte letzten Jahres hat es Tiny Thief in den Google Play Store geschafft. Das Point and Click-Adventure wird von Rovio Stars vertrieben, einem Sublabel von Rovio, mit dem die erfolgreichen Macher hinter Angry Birds kleineren Entwicklern die Möglichkeit geben, ihre Spiele unter großen Namen zu vermarkten. Tiny Thief war der erste Titel, der unter diesem Label erschienen ist und ging damals für 2,69 Euro über die Ladentheke des Play Stores. Nicht mal ein Jahr später wurde die Vollversion des beliebten Spiels nun durch eine Freemium-Version ersetzt.

tiny-thief-in-app-purchase

Das Originalspiel beinhaltete fünf Level, die jeweils wiederum in fünf Episoden unterteilt waren. Pikant: die Freischaltung einer der letzten drei Episoden kostet jetzt 1,79 Euro, während alle drei Episoden mit 4,49 Euro zu Buche schlagen. Im Vergleich zur Vollversion bezahlt man also nicht nur deutlich mehr – die knackigen Preise gelten auch für jene, die die Vollversion bereits bezahlt haben und das Spiel etwa auf ihrem neuen Smartphone oder Tablet spielen wollen – TinyThief-Fans zahlen im ungünstigsten Fall also doppelt. Als ob der teure Wechsel auf Freemium nicht ärgerlich genug wäre, wird dem Spieler bei jeder Pause nun auch noch Werbung für andere Rovio-Games präsentiert, die sich über den Bildschirm legt. Verständlicherweise löst das im Play Store aktuell wütende Kommentare und unzählige 1-Stern-Bewertungen aus.

Um die Wogen ein wenig zu glätten, bietet Rovio Stars aber die Möglichkeit an, sich die 2,69 Euro der Vollversion zurückerstatten zu lassen. Dazu muss man per Browser am PC in die Web-Version des Google Play Stores, die „eigenen Bestellungen“ aufrufen, bei Tiny Thief auf die Option „Problem melden“ klicken und anschließend eine Erstattung beantragen. Alles in allem ein einfacher Vorgang und die Entwickler verdienen auch Lob dafür, so kulant mit dem Problem umzugehen. Dennoch bleibt der Wechsel aufs Freemium-Prinzip ein Ärgernis, welches das sonst so unterhaltsame Gameplay von Tiny Thief trübt.

Habt ihr für die Vollversion bezahlt und werdet euch nun euer Geld zurückerstatten lassen? Was haltet ihr vom Wechsel auf Freemium? Meinungen dazu bitte in die Kommentare.

Die App konnte im App Store nicht gefunden werden.

Quelle: Android Police

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung