Tony Hawk’s: Jemand dachte, der Skateboarder wäre nach dem Spiel benannt

Marco Schabel

Manche Spielserien sind nach realen Menschen benannt, wie auch die Tony Hawk’s Pro Skater-Serie. Deren Namensgeber hat jetzt enthüllt, dass tatsächlich jemand dachte, er sei nach dem Spiel benannt worden.

Tony Hawk\'s Pro Skater 5 Launch Trailer.

Berühmte Namen und Videospiele sind keine Seltenheit. Vor die bekannten Ubisoft-Spiele The Division, Rainbow Six oder Splinter Cell gehört zum Beispiel offiziell noch ein Tom Clancy’s  Der wiederum war ein bekannter Autor von Militärliteratur wie zum Beispiel Jagd auf Roter Oktober. Auch der heute 80 Jahre alte John Madden lieh einst vor 28 Jahren seinen Namen der bekannten Serie von Footballspielen aus dem Hause EA, auch wenn ihn heute wohl kaum noch jemand kennt. Das gleiche Problem scheint auch der einstige Profi-Skateboarder Tony Hawk zu haben. Der 48-jährige, der aktiv an der Entwicklung der Tony Hawk’s Pro Skater- und der Tony Hawk’s Underground-Reihen beteiligt ist, äußerte sich in einem aktuellen Q&A zu diesem Thema.

Skate 4: Steht die Rückkehr der Skateboarding-Simulation bevor?

Dort wurde er gefragt, wie er sich angesichts des Faktes fühle, dass er für viele nicht mehr als Sportler, sondern nur noch als „der Typ von den Skateboarding-Videospielen“ gelte. Daraufhin gab er zu verstehen, dass er sehr stolz auf die Videospielserie sei, weswegen er kein Problem damit habe, nur dafür bekannt zu sein. Tatsächlich gebe es sogar Spieler, die ihn gar nicht kennen. So sei er einmal von einer Mutter ihrem Sohn vorgestellt worden, der daraufhin fragte, warum seine Eltern ihn nach den Videospielen benannt haben.

Im weiteren Verlauf gab Tony Hawk zudem zu verstehen, dass er durchaus Interesse daran habe, irgendwann ein Tony Hawk’s VR-Spiel zu sehen, allerdings glaubt er, dass eine Skating-Erfahrung in der virtuellen Realität schnell zu großer Übelkeit bei den Spielern führen könnte. Sein Lieblingsspiel der Reihe sei darüber hinaus Tony Hawk’s Pro Skater 2, das den Weg für die erfolgreiche Serie ebnete und ikonische Maps, Skater und Songs bot. Zuletzt äußerte er sich zu einem möglichen Tony Hawk’s Underground 3 und gab zu verstehen, dass dies in der Verantwortung von Activision läge. Deren Lizenzvertrag ist bekanntlich im vergangenen Jahr ausgelaufen.

Zuletzt machte die Serie 2015 mit Tony Hawk’s Pro Skater 5 von sich Reden. Das Spiel musste mit vernichtendem Feedback leben und kam auch in unserem Test mit einem Skating-Profi nicht ohne ausreichend Kritik davon.

Hier kannst Du Dir Tony Hawk's Pro Skater 5 kaufen *

Quelle: Gizmodo

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung