Tony Hawk würde gerne wieder ein gutes Pro Skater-Spiel mit Activision machen

Sandro Kreitlow

Die Tony Hawk’s Pro Skater-Reihe scheint nach dem schwachen fünften Teil tot zu sein. Nun verrät Skater-Legende Tony Hawk, dass Activision sich jederzeit melden könnte, um endlich wieder einen guten Teil zu entwickeln. 

So sah der enttäuschende fünfte Teil aus:

Tony Hawks Pro Skater 5 Trailer.

Die ersten Tony Hawk’s Pro Skater-Spiele zählen zu dem Besten, was die PlayStation 1, der Dreamcast und seinerzeit der PC zu bieten hatte. Tony Hawk’s Pro Skater 2 (PS1) ist sogar auf Platz 2 der bestbewertesten Spiele auf Metacritic. Der Nachfolger schafft es immerhin mit der PlayStation-2-Version auf Platz 13. Dementsprechend groß war die Freude auf Tony Hawk’s Pro Skater 5, das die Reihe nach mehreren enttäuschenden Titeln und fünf Jahren nach dem misslungenen Shred zurück in den Skater-Himmel bringen sollte.

Der Entwickler hieß nun allerdings nicht mehr Neversoft, sondern Robomodo. Sogar Tony Hawk selbst hatte Sorge, die sich leider bestätigte. So konnten weder Kritiker (Metascore 32%), noch Fans (User Score 1,5) überzeugt werden. Seit EAs Skate 3 warten Fans auf ein neues, spaßiges Skate-Spiel. In einem Video von Wired geht Tony Hawk nun auf die User-Frage nach einem neuen Pro Skater-Spiel ein. Auch er ist bereit für einen neuen Teil (ab 1:35):

So erklärt die Skater-Legende, dass sein Vertrag mit Activision ausgelaufen sei und die Lizenz der Tony Hawk’s Pro Skater-Reihe einzig und allein dem Publisher gehöre. Anschließend zeigt er sich einer Fortsetzung gegenüber offen und bietet Activision an, sich einfach bei ihm zu melden, da er bereit sei.

Ob wir einen weiteren Teil bekommen, der dann endlich wieder gut ist, hängt also vom Publisher Activision ab.

* gesponsorter Link