Total War Warhammer: Neue Fraktion Bretonnia in kinoreifem Trailer

Sandro Kipar

Zugegeben, die Fraktion Bretonnia ist in einer abgespeckten Version schon im Spiel. Mit dem kostenlosen Update am 28. Februar sind die Ritter der Lady jedoch in der Kampagne verfügbar und bringen eine ordentliche Vielfalt an Fußsoldaten und Kavallerie auf die Schlachtfelder.

Total War Warhammer Bretonnia Trailer.

Die Verwirrung beim Release von Total War: Warhammer war groß, als es um Bretonnia ging: Die Fraktion war zwar im Spiel, hatte jedoch eine extrem limitierte Auswahl an Einheiten und war nur im Multiplayer spielbar. Dies konnte natürlich später mit Modifikationen geändert werden, doch im Vergleich zu den großen Kampagnen, die Creative Assembly entworfen hatte, konnte die modifizierte Kampagne der Bretonen natürlich kaum etwas entgegen halten. Das soll sich nun ändern.

Total War: Warhammer im Test

Am 28. Februar erscheint ein großes Update für Total War: Warhammer. Im Steam Shop können Besitzer der Vollversion dann kostenlos die Bretonnia Erweiterung freischalten. Mit drei unterschiedlichen Anführern kann die Kampagne bestritten werden: Louen Leoncoeur (Bretonia), Alberic (Bordeleaux) und die Feenzauberin (Carcassonne). Neue Spielmechaniken wie die Ritterlichkeit oder die Bauernwirtschaft werden den Spieler vor völlig neue Probleme stellen. Damit hebt sich Bretonnia deutlich von den Beastman oder den Waldelfen ab. 

Die Armee der Bretonen wird vielseitig sein: Während zum größten Teil bewaffnete Bauern den Grundpfeiler der Armee bilden, ist die tödliche Kavallerie die Speerspitze: Mit mächtigen Questrittern und Gralsrittern trampeln die Bretonen ihre Gegner einfach nieder. Auch in der Luft sind die mit Pegasusrittern und Königlichen Hippogreifrittern nicht zu unterschätzen. Um ihnen auf Augenhöhe begegnen zu können, solltest Du nochmal ein paar Tipps und Tricks verinnerlichen.

Bestelle hier Total War: Warhammer *

Total War: Warhammer ist eine Mischung aus rundenbasierender und Echtzeitstrategie. Während Städte und Armeen Runde für Runde auf der großen Weltkarte organisiert und geplant werden, benötigen Schlachten einen cleveren Strategen, der mit großen Armeen schnell manövrieren kann.

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

Weitere Themen

* Werbung