Twitch: Verkauft bald auch Spiele

Sandro Kipar 1

Während die Zuschauer ihrem Lieblingsstreamer zuschauen, wie er die ersten Stunden in einem neuen Spiel verbringt, können sie bequem eben jenes Spiel kaufen. Ein Teil des Erlöses kommt sogar dem Streamer zugute. Das sind die Zukunftspläne für Twitch.

Twitch IRL - Trailer.

Die Streaming Plattform Twitch baut ihren Service weiter aus: Nachdem beispielsweise Twitch Prime-Mitglieder ein Spiel umsonst bekamen, soll nun auch der Verkauf von Games über die Plattform möglich sein. Gleichzeitig können die Streamer mit dem Kauf eines Spiels unterstützt werden.

Twitch: Namen ändern? So klappt's!*

Die Logik der Verantwortlichen hierbei ist einfach: Oftmals ist Twitch die erste Anlaufstelle, um neue Spiele anzusehen. Wenn dem User gefällt, was er sieht, kann er direkt unter dem Stream einen „Kaufen“-Button anklicken, der ihn zu einem entsprechenden Shop weiterleitet. Der Streamer geht dabei nicht leer aus: Fünf Prozent des Einkaufs sollen laut PC Gamer an ihn gehen. Der Käufer erhält zudem eine Twitch Truhe, in der sich exklusive Emotes und Individualisierungen für den Twitch Chat befinden können.

Bilderstrecke starten(20 Bilder)
Die besten Glitches: Von gruselig bis kurios

Für den Start der neuen Funktion wollen folgende Publisher mit der Plattform kooperieren: Raw Fury, Ubisoft, Tiny Build, Digital Extremes, Telltale Games, Bit Studios, Blue Mammoth Games, Campo Santo, Devolver Digital, Fred Wood, Gambitious, Hi-Rez Studios, Ink Stories, Jackbox Games, Paradox, Proletariat, Versus Evil, Trion Worlds, Vlambeer, und Double Fine. Wichtige Publisher wie Blizzard, deren Spiele zu den meistegesehenen Spielen 2017 gehören, sind laut aktuellen Informationen jedoch noch nicht dabei.

Bestelle hier Ubisofts neuestes Spiel: For Honor*

Um Twitch drehen sich zur Zeit jedoch noch ganz andere Diskussionen: Nach dem Tod eines Streamers während eines 24 Stunden Marathons wird verstärkt über die hohe Belastung und die dadurch entstehenden Gefahren für Streamer gesprochen.

Wann die neue Funktion unter den Streams erscheinen wird, ist bisher noch nicht bekannt. Es ist jedoch gut möglich, dass nach einem erfolgreichen Start sich weitere Publisher wie Electronic Arts, Valve und Blizzard der Kooperation mit Twitch anschließen.

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung