Two Worlds 2 Komplettlösung, Spieletipps, Walkthrough

commander@giga

Der Vorgänger von Two Worlds 2 bot eine offene Spielwelt, die heute noch seinesgleichen sucht. Dafür blieb die Handlung allerdings auf der Strecke.

Im zweiten Teil wird nun ein roter Faden gestrickt, die offene Spielwelt bleibt jedoch. Da kann man sich schon einmal verirren oder nicht wissen, wie man dies oder jenes anstellen soll. Daher haben wir einige Tipps und Tricks zusammengetragen, damit auch du das Abenteuer heil überstehst und deine Schwester erfolgreich retten kannst.

Zunächst werfen wir allerdings einen Blick auf die Flora und Fauna, darauf folgen einige Kurztipps, die den Heldenalltag erleichtern sollen. Wenn du so gar nicht weiterkommst, haben wir noch einige Cheats für dich parat, und abschließend sogar ein Osterei für dich versteckt. Wer es findet, bekommt keinen Keks. Dafür jetzt ein kleiner Überblick:

  1. Flora und Fauna – eine Beschreibung der wichtigsten Regionen
  2. Kurztipps zum Spiel – wie man überlebt
  3. Cheats zum Spiel – falls man nicht überlebt
  4. Easteregg als Belohnung fürs Lesen

1. Two Worlds 2 – Flora und Fauna

In einer derart großen Spielwelt wie in „Two Worlds 2“ kann man sich schon schnell einmal verlaufen. Ehe man es sich versieht, steht schon ein Bär hinter dir und will dich mit einem weit ausgeholten Prankenhieb begrüßen. Der Bär meint das womöglich gar nicht böse, tot bist du nach einer derart heftigen Begrüßung zumindest anfangs auf jeden Fall. Daher stellen wir dir im folgenden Guide alle wichtigen Orte des Spiels vor, damit du möglichst oft weißt, wo du eigentlich gerade bist.

1.1 Alsorna

Auf der Insel Alsorna wirst du die ersten Spielstunden zubringen – dank recht mitteleuropäischem Klima fühlst du dich hier sichtlich wohl. Allerdings darfst du dich vom Schein nicht trügen lassen. Im Gegensatz zum richtigen Leben warten hier zahlreiche Gegner auf dich, unter anderem sogar Skelette, denen du anfangs vielleicht noch aus dem Weg gehen willst. Ein Tutorial hilft dir aber dabei, dich mit der Steuerung vertraut zu machen. So ganz alleine bist du erst auf der zweiten Insel, die da heißt:

1.2 Erimos

Die Insel Erimos ist im Gegensatz zur ersten Insel gar nicht mehr so freundlich, die weitläufigen Savannen laden nicht gerade zum Verweilen ein. Auch die Fauna ist auf Besucher nicht allzu gut zu sprechen. Neben auch in unserer Welt bekannten Tieren wie Geparden, Pavianen und Nashörnern existieren in Antaloor aber auch riesige Ameisen, die giftiges Gift absondern, das nicht gerade angenehm ist. Man mag es kaum glauben, aber auch auf Erimos leben so einige Menschen, denen es in dieser lebensfeindlichen Region aber nicht allzu gut ergeht.

Ein kleines Dorf namens Bayan liegt im östlichen Teil der Insel – die Menschen dort leiden unter einer immer weiter andauernden Hungersnot. Ein Glück, dass du nun aufgetaucht bist, um den Menschen Frieden und Hoffnung zu bringen, denn auch das wird deine Aufgabe sein. Als Belohnung für deine guten Taten erhältst du schließlich auch ein erstes Pferd, auf dem du ähnlich wie im Spiel „Red Dead Redemption“ durch die Weltgeschichte reiten kannst, etwa, um vor allzu gierigen Feinden davon zu galoppieren.

Vom Osten geht es auf dem Pferd in den wilden Westen, in dem aber leider nicht annähernd so viel Post abgeht, wie man sich wünschen würde. Felswüste reiht sich an Felswüste, und auch die hier zu findenden Varn-Stämme gleichen sich derart, dass man das ein oder andere Mal meint, ein Déjà-vu-Erlebnis zu haben. Dabei sieht eigentlich einfach nur alles gleich aus. Wir wollen uns aber nicht allzu lautstark beschweren, denn wenn du in den gleich noch folgenden Nachbarstädten Cheznaddar sowie Hatmandor Quests annimmst, wirst du dich mit dieser Region anfreunden müssen – hier wirst du einen Großteil deiner Spielzeit verbringen.

1.3 Cheznaddar und Hatmandor

Gegensätzlicher könnten zwei Städte kaum sein, aber der Reihe nach. Cheznaddar hat zwar womöglich den imposanteren Namen, zieht wirtschaftlich aber gegenüber Hatmandor den Kürzeren und bietet für Touristen keine attraktiven Ziele an. Zu oft verirrt man sich in den undurchsichtigen Gassen und steht plötzlich in einer Sackgasse. Einzige Lösung ist der Weg übers Dach – ähnlich wie in „Assassin’s Creed“, dafür aber weniger grazil, kletterst du über Dachbalken von Haus zu Haus. Allerdings solltest du auf dich Acht geben, denn der Dachbalken ist nur schmal und der Weg nach unten sehr weit, und anders als etwa Ezio überlebt unser Held diesen Weg nach unten womöglich nicht.

Hatmandor ist wirtschaftlich eher stark und verfügt im Gegensatz zu Cheznaddar sogar über eine eigene Stadtmauer, die zu überzeugen weiß. Die Architekten Hatmandors haben sich wohl von den Asiaten inspirieren lassen oder sind gar selber welche. Vor allem das gleich noch folgende New Ashos wirkt recht orientalisch – wenn du genug Geld hast, kannst du dir hier sogar ein eigenes Häuschen kaufen, aber bis dahin musst du wohl noch eine Weile sparen.

1.4 New Ashos

Vom armen Dorf Bayan gingen wir über zum wirtschaftlich unterentwickelten Cheznaddar, zuletzt zum überzeugenden Hatmandor, aber nun sind wir in New Ashos gelandet, das sogar noch einen Tick schöner ist. Bei New Ashos handelt es sich um eine Universitätsstadt, denn auch in einem Rollenspiel gehört stete Bildung zu einem hohen Gut. Daher darfst du hier die Universität auch als Dozent auf den Kopf stellen und interessante Vorträge halten, oder aber andere Kollegen ersetzen, beziehungsweise Studentenpartys organisieren. So macht das Dozentendasein doch am meisten Spaß.

1.5 Eollas

Es hat schon seinen Grund, warum wir statt Eollas zunächst „Gorillas“ lesen wollten, denn Eollas definiert Lebensfeindlichkeit gleich noch einmal ganz neu. Die um New Ashos gelegene Wildnis ist lebendig, und das ist wörtlich zu nehmen. Allerlei Getier wie Raptoren, Panther, mutierte Riesenwespen und sogar Zyklopen stolpern aus so manchem Grün hervor, und betrachten dich als ihre Beute. Wenn die Gegner aber beseitigt sind oder aber gerade über einen anderen unvorsichtigen Touristen herfallen, lässt es sich in der grünen Idylle fast schon aushalten. Vor allem die einzelnen Anwesen überzeugen durch ebenfalls recht asiatische Baukunst – so ein Häuschen ist ja auch keine schlechte Investition.

1.6 Swallows

Eben noch saftig grün wird es jetzt wieder zappenduster, denn wir befinden uns in den Ruinen von ehemals Ashos, heute wohl Old Ashos genannt. Die Swallows scheinen allerdings verflucht zu sein, kein Wunder also, dass die Bewohner von ehemals Ashos ins viel freundlichere New Ashos umgezogen sind. Untote Skelette, Gargoyles und andere nicht identifizierbare Kreaturen wollen nur eines: dich beseitigen. Warum müssen in Rollenspielen eigentlich alle Lebewesen, abgesehen von anderen Menschen, scharf darauf sein, den Protagonisten zu töten? Ist auf den etwa immer ein Kopfgeld ausgesetzt?

1.7 Tir Geal

Hach – nach den verfluchten Landen tut es gut, im Sumpf auf das romantische Dörfchen Tir Geal zu treffen. Die Sonne schafft es kaum, durch die dichte Nebeldecke zu stoßen, was jedoch eine herbstliche Atmosphäre schafft. Allerdings trügt der Schein. Auf dem Dorf liegt ein Fluch, es ist von Untoten befallen. Schade eigentlich: Fast wollten wir hier unseren nächsten Urlaub verbringen.

2. Two Worlds 2 – Kurztipps

Immerhin weißt du jetzt, wo du dich hier eigentlich befindest, aber was bringt dir das, wenn dich ständig der vorzeitige Tod ereilt? Richtig – so ziemlich gar nichts. Daher folgen nun ein paar kleine Tipps und Tricks, die das Heldentum erheblich vereinfachen:

2.1 Kostenlose Heiltränke

Geht deine Energie zur Neige, dann gibt es nur eine Lösung: Heiltränke. Diese gibt es beispielsweise bei Händlern, und wenn du das entsprechende Kleingeld hast, ist es sicherlich auch kein Fehler, sich dort reichlich einzudecken. Bei Erkundungstouren in der freien Wildbahn begegnet man schon einmal dem ein oder anderen Gegner, der für Schwierigkeiten sorgt. Daher räumt in der Savanne auf der zweiten Insel mal mächtig auf und tötet alle Varns und Hyänen, letztere sind diese weiblichen Vögel mit zu viel Testosteron im Blut. Sind diese besiegt, musst du sie nur noch entsprechend ausweiden und ihre Herzen mitnehmen. Damit lassen sich im heimischen Chemielabor glatt zwei große respektive starke Heiltränke brauen.

In Cheznaddar gibt es später eine Quest bei der Händlergilde – diese vermisst wohl einige Leichen. Habt ihr diese gefunden, solltet ihr euch im dortigen Haus etwas umblicken und die Truhen durchsuchen. Dort lassen sich Einhornhörner finden, mit denen sich sogar ultimative Heiltränke brauen lassen. Diese brauchen nicht nur ultimative Zutaten, sondern sind auch in der Wirkung ultimativ und heilen mehr als 6000 HP auf einen Schlag.

2.2 Ein kurzer Blick ins asiatische Hatmandor

In Cheznaddar erhältst du irgendwann die Quest, nach Hatmandor zu gelangen. Dies ist allerdings gar nicht so einfach, denn nachdem du endlich vor dem Stadttor angekommen bist, lassen dich die Wachen nicht passieren. Da kann man nichts machen, außer die entsprechenden Quests zu lösen und daraufhin eingelassen zu werden. Das hast du dir so gedacht, Spiel!

Du als neugieriger Mensch willst natürlich trotzdem einen Blick riskieren. Dies ist möglich, wenn auch nicht ganz ungefährlich. Cheznaddar ist recht verwinkelt, verfügt aber über ein ausgeklügeltes Kanalsystem. Dieses verfügt über einen Eingang, der durch die dreckigen Kanäle bis nach Hatmandor führt. Falls du Interesse hast, kannst du aber auch einen Abstecher in die Diebesgilde wagen. Als Belohnung warten dort die Fähigkeit „Stehlen“ sowie ein kleines Minispiel auf dich. Bei deinem „Exkurs“ solltest du dich aber vor den Mumien in Acht nehmen – ein Schwert ist die richtige Waffe, Magie wiederum dein Todesurteil.

2.3 Teleporter suchen

Wenn du auf deinen Reisen einen Teleporter findest, dann gehe nicht achtlos an ihm vorbei. Neben einem neuen Teleporter gibt es oft genug auch noch einen Skillpunkt gratis dazu, und da diese Punkte im Spiel sowieso rar sind, solltest du jede Chance nutzen, an einen zu gelangen. Wenn dich gerade ein Gegner verfolgen sollte, besiege ihn lieber vorher, denn auch ein Skillpunkt nützt dir nichts, wenn du im Jenseits vor dich hin schmorst.

2.4 Beim Häuserkauf die Hälfte sparen

Erinnerst du dich noch an das Haus in Hatmandor, das man einem Herren in der dortigen Taverne für stolze 50.000 Goldstücke abkaufen kann? Hier lässt sich ungefähr die Hälfte sparen, nicht aber etwa durch geschickte Verhandlungen. Spare erst einmal auf die 50.000 Gold, und kaufe danach das Haus. Knacke nun mit deinen Dietrichen alle Truhen im Haus und verkaufe den ganzen Plunder für ungefähr 25.000 Goldmünzen, einen Skillpunkt gibt es wieder gratis dazu. Komisch, was so mancher Vorbesitzer einfach so liegen lässt – entweder hatte der zu viel Geld oder kennt auch die gleich folgenden Cheats.

2.5 Dietriche einsparen

Gerade anfangs bist du mit dem Schlösserknacken nicht allzu vertraut, und Dietriche hast du auch nur begrenzt. Öffnest du eine Truhe nicht, geht so mancher Dietrich dabei kaputt. Daher empfiehlt es sich, vor einer Truhe jeweils zu speichern und die entsprechende Kombination auswendig zu lernen. Im Idealfall geht so nicht ein Dietrich kaputt – später ist man auf solche Tricks allerdings nicht mehr angewiesen. Bei den kurzen Ladezeiten kannst du darauf aber beruhigt zurückgreifen.

Ein weiterer Vorteil: Der Inhalt der geöffneten Truhen wird beim Öffnen durch einen zufälligen Algorithmus bestimmt. Gefällt dir deine Beute also nicht, lädst du das Spiel einfach so lange neu, bis die Beute deinem Beuteschema entspricht.

2.6 Ohne Konsequenzen stehlen

Wenn du in ein fremdes Haus gehst und dort sämtliche Schränke und Truhen ausräumst, wird der Besitzer in der Regel etwas dagegen haben. Ist er allerdings kein gewöhnlicher NPC, sondern ein so genannter Quest-NPC, hat er meistens nichts dagegen, wenn du seine gesamte Einrichtung in die Tasche steckst. Vermutlich, weil du ihm ja bei einem seiner Probleme hilfst – höchstwahrscheinlich aber, weil es sich hierbei um einen Bug handelt. In jedem Fall solltest du vorher speichern, denn es gibt auch Quest-NPCs, die ihre Wohnungseinrichtung gerne behalten wollen.

2.7 Waffen und Rüstungen doppeln

In „Two Worlds 2“ hast du die Möglichkeit, Waffen und Rüstungen im Inventar zu doppeln. Auf diese Art und Weise erhöhst du die Grundwerte deiner Ausrüstungsgegenstände. Gerade in Gebieten mit vielen gleichen Gegnern schmiedest du dir so eine recht starke Ausrüstung zusammen, die es garantiert bei keinem Händler zu kaufen gibt. Zudem schaffst du in deinem Inventar für neue Gegenstände Platz, denn anders als etwa in „Gothic“ ist das Volumen deiner Taschen begrenzt.

Auch ist es ratsam, immer wieder einen Blick ins Angebot so manchen Händlers zu werfen. Manchmal lohnt es sich auch, Duplikate eigener Ausrüstungsgegenstände zu kaufen. Schließlich kannst du diese auch wieder doppeln – auch mit Ringen funktioniert das.

3. Two Worlds 2 – Cheats

Was der Händler so feilbietet, scheint dir zu gefallen, deinem Goldkonto hingegen nicht so? Oder hast du vielmehr das Problem, gegen deine Gegner zu bestehen, ohne dabei tausend Tode zu sterben? In diesem Fall kannst du natürlich versuchen, auf Schatzsuche zu gehen oder aber Quests zu lösen, um an Erfahrung zu gewinnen. Was aber, wenn sich kein Schatz finden lässt oder du für die neuen Quests noch zu schwach auf der Brust bist? Dann bietet dir das Spiel eine zugegeben etwas weniger elegante Lösung an.

Mit der -Taste (links neben der [1]-Taste) öffnest du eine Konsole, in der du mit dem Befehl „twoworldscheats 1“ die Cheats für „Two Worlds 2“ aktivieren kannst. Wichtig: Diesen Befehl musst du vor den Befehlen für die einzelnen Cheats tippen, sonst gibt es keine extra Goldstücke respektive Skillpunkte. Ist das erledigt, stehen dir folgende Cheats zur Verfügung:

Befehl Funktion

AddGold x Mit diesem Befehl frischt du deinen Goldvorrat ein wenig auf. Die Variable x steht hierbei für einen beliebigen Betrag, der für die Goldmünzen steht, die du nach Eingabe erhältst.

AddSkillPoints x Dieser Befehl verspricht einige zusätzliche Skillpunkte – die Menge bestimmt hierbei wieder die Variable x. Skillpunkte machen dich schließlich zu einem Nah- oder Fernkämpfer, Magier, Bogenschützen, Attentäter oder Assassinen. Dank diesem Cheat kannst du dich aber auch zu einem wahrhaftigen Allround-Talent skillen.

AddParamPoints x Ist dein Charakter zu schwach, bringt dir dieser Cheat extra Parameterpunkte ein. Diese sind praktisch das Gegenstück zu den Skillpunkten und machen deinen Protagonisten entweder stärker oder aber widerstandsfähiger gegen Angriffe.

God 1 Dieser Cheat macht dich tatsächlich zu einer Art Gott. Du bist von jetzt auf gleich auf Stufe 100, alle Werte für Durchhaltevermögen, Stärke, Präzision und Willensstärke steigen auf Stufe 300, auch deine Fähigkeiten erfreuen sich an einer Aufwertung auf Stufe 10. Geldsorgen sind nun auch passé – die 100.000.000 Goldstücke sind ziemlich schwer, es empfiehlt sich, die Händler aufzukaufen, um endlich das viele Geld loszuwerden.

God 0 Hast du vom Gottesdasein genug, kannst du mit diesem Befehl jederzeit wieder zum normalen Menschen mutieren. Sei aber nicht so übermütig und stürze dich sofort in den nächsten Kampf: Als Gott warst du mächtig, aber als Mensch musst du dir diese Allmacht erst wieder verdienen.

> Normal 0 21 false false false DE X-NONE X-NONE <!-->> <!-->> <! /* Style Definitions */ table.MsoNormalTable {mso-style-name:"Normale Tabelle"; mso-tstyle-rowband-size:0; mso-tstyle-colband-size:0; mso-style-noshow:yes; mso-style-priority:99; mso-style-qformat:yes; mso-style-parent:""; mso-padding-alt:0cm 5.4pt 0cm 5.4pt; mso-para-margin:0cm; mso-para-margin-bottom:.0001pt; mso-pagination:none; mso-hyphenate:none; text-autospace:ideograph-other; font-size:12.0pt; font-family:"Times New Roman","serif"; mso-bidi-font-family:Mangal; mso-font-kerning:1.5pt; mso-fareast-language:ZH-CN; mso-bidi-language:HI;} --> -->

4. Two Worlds 2 – Easteregg

Abschließend haben wir in der Welt von Antaloor noch ein Easteregg gefunden, das wir dir nicht vorenthalten wollen. Nach dem Intro fliehst du aus einer Burg – nimm dir für deine Flucht aber ruhig mehr Zeit als nötig und suche auf den Tischen und Altaren nach Büchern. Eines trägt den sonderbaren Titel „Die Architekten von Antaloor“. Anfangs könnte man meinen, es handle sich hierbei um eine Art antaloor’sche Bibel. Öffnest du das Buch, wird jedoch schnell klar, dass sich die Entwickler von „Two Worlds 2“ hier einen kleinen Spaß erlaubt haben: Im Buch sind die Namen aller Entwickler aufgeführt – eine nette Idee.

Autor: Stefan Seibert

> Normal 0 21 false false false DE X-NONE X-NONE <!-->> <!-->> <! /* Style Definitions */ table.MsoNormalTable {mso-style-name:"Normale Tabelle"; mso-tstyle-rowband-size:0; mso-tstyle-colband-size:0; mso-style-noshow:yes; mso-style-priority:99; mso-style-qformat:yes; mso-style-parent:""; mso-padding-alt:0cm 5.4pt 0cm 5.4pt; mso-para-margin:0cm; mso-para-margin-bottom:.0001pt; mso-pagination:none; mso-hyphenate:none; text-autospace:ideograph-other; font-size:12.0pt; font-family:"Times New Roman","serif"; mso-bidi-font-family:Mangal; mso-font-kerning:1.5pt; mso-fareast-language:ZH-CN; mso-bidi-language:HI;} --> -->

Befehl

Funktion

AddGold x

Mit diesem Befehl frischt du deinen Goldvorrat ein wenig auf. Die Variable x steht hierbei für einen beliebigen Betrag, der für die Goldmünzen steht, die du nach Eingabe erhältst.

AddSkillPoints x

Dieser Befehl verspricht einige zusätzliche Skillpunkte – die Menge bestimmt hierbei wieder die Variable x. Skillpunkte machen dich schließlich zu einem Nah- oder Fernkämpfer, Magier, Bogenschützen, Attentäter oder Assassinen. Dank diesem Cheat kannst du dich aber auch zu einem wahrhaftigen Allround-Talent skillen.

AddParamPoints x

Ist dein Charakter zu schwach, bringt dir dieser Cheat extra Parameterpunkte ein. Diese sind praktisch das Gegenstück zu den Skillpunkten und machen deinen Protagonisten entweder stärker oder aber widerstandsfähiger gegen Angriffe.

God 1

Dieser Cheat macht dich tatsächlich zu einer Art Gott. Du bist von jetzt auf gleich auf Stufe 100, alle Werte für Durchhaltevermögen, Stärke, Präzision und Willensstärke steigen auf Stufe 300, auch deine Fähigkeiten erfreuen sich an einer Aufwertung auf Stufe 10. Geldsorgen sind nun auch passé – die 100.000.000 Goldstücke sind ziemlich schwer, es empfiehlt sich, die Händler aufzukaufen, um endlich das viele Geld loszuwerden.

God 0

Hast du vom Gottesdasein genug, kannst du mit diesem Befehl jederzeit wieder zum normalen Menschen mutieren. Sei aber nicht so übermütig und stürze dich sofort in den nächsten Kampf: Als Gott warst du mächtig, aber als Mensch musst du dir diese Allmacht erst wieder verdienen.

Zu den Kommentaren

Kommentare zu diesem Artikel

* Werbung