Metacritic: Das waren die laut Metascore besten Spiele des Jahres

Marco Schabel 7

Es ist Award-Saison: Derzeit wird also überall das beste Spiel des Jahres gesucht. Geht es dabei nach der Ranking-Seite Metacritic, stehen die Sieger – zumindest nach ihrem Metascore – bereits fest.

Uncharted 4 A Thief's End Finaler Gameplay-Trailer.

Häufig wird die Bewertung von Videospielen durch Zahlen und andere Parameter heftig kritisiert. Auf der einen Seite sehr verständlich, verbindest Du mit den Spielen ja auch Emotionen. Auf der anderen Seite hat es aber auch gewisse Vorteile, denn so lassen sich einzelne Titel besser miteinander vergleichen. Außerdem lässt sich über Zahlen auch immer ein Durchschnittswert ermitteln, der zwar durch schlechte Werte in Mitleidenschaft gezogen werden kann, aber eben auch dazu dient, die Qualität eines Spiels einschätzen zu können. Gesammelt werden solche Durchschnittswerte vor allem auf den Ranking-Seiten Gamerankings.com und Metacritic.com. Letztere hat zum Jahresabschluss nun eine Liste der besten Spiele des Jahres veröffentlicht – mit einem faden Beigeschmack.

Wie die Seite mahnend feststellt, fehlt es der aktuellen Spielegeneration an Hochkarätern. Gerade einmal 13 Spielversionen konnten einen Durchschnittswert von mehr als 90 Prozent erreichen, wobei das auf fünf Spiele und eine Erweiterung fällt. Vier 90er entfallen auf die PS4, fünf auf den PC, vier auf die Xbox One und keines auf die Wii U, die PlayStation Vita oder Nintendo 3DS. Lediglich zwei dieser Spiele waren neue Marken. Zudem fielen die Durchschnittswertungen auf PlayStation 4 und Xbox One von 70,5 und 70,4 auf 69,1 und 69,8 Prozent. Sieger des Jahres ist Uncharted 4 A Thief’s End, das mit seinen 93 Prozent allerdings dennoch das Siegerspiel mit der zweitniedrigsten Bewertung der letzten fünf Jahre ist - nach Super Smash Bros. mit 92 Prozent aus dem Jahr 2014.

Bilderstrecke starten(17 Bilder)
Im 7. Grafik-Himmel: Das sind die schönsten Screenshots, die es je gegeben hat

Das sind laut Metacritic die besten Spiele des Jahres

  1. Uncharted 4 A Thief’s End (PS4) 93 Prozent
  2. Inside (Xbox One) 92 Prozent
  3. Out of the Park Baseball 17 (PC) 92 Prozent
  4. The Witcher 3 Blood and Wine (PC) 92 Prozent
  5. Overwatch (PC) 91 Prozent
  6. Overwatch (Xbox One) 91 Prozent
  7. Forza Horizon 3 (Xbox One) 91 Prozent
  8. The Witcher 3: Blood and Wine (PS4) 91 Prozent
  9. Inside (PS4) 91 Prozent
  10. Overwatch (PS4) 90 Prozent
  11. Stephen’s Sausage Roll (PC) 90 Prozent
  12. NBA 2K17 (Xbox One) 90 Prozent
  13. Kentucky Route Zero – Act IV (PC) 90 Prozent

Neben den Siegern hat Metacritic auch einen Verlierer des Jahres ausmachen können. Die Wahl der Kritiker fiel dabei auf das von Activision veröffentlichte Ghostbusters, das auf der PlayStation 4 gerade einmal 30 Prozent erreicht hat.

Hier kannst Du Dir das bestbewertete Spiel des Jahres kaufen*

Quelle: Metacritic

Hat dir dieser Artikel gefallen? Schreib es uns in die Kommentare oder teile den Artikel. Wir freuen uns auf deine Meinung - und natürlich darfst du uns gerne auf Facebook oder Twitter folgen.

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung