Undertale: YouTuber schenkt dem Papst das Indie-RPG

Sebastian Moitzheim

Ein YouTuber hat dem Papst laut eigener Aussage das Indie-RPG Undertale geschenkt. Seiner Meinung nach entspricht die Botschaft des Spiels der des Papstes im „Jahr der Barmherzigkeit“.

Das liebenswerte Indie-RPG Undertale hat sehr leidenschaftliche Fans. Man könnte fast sagen, für manche Fans ist Undertale beinahe eine Art Religion. Da macht es doch irgendwie Sinn, dass der Papst selbst nun eine Kopie von Undertale besitzt, oder? YouTuber MatPat von den Game Theorists hat Papst Franziskus dieses Geschenk gemacht. In einem Video erklärt er die Intention dahinter:

MatPat traf den Papst bei einem Treffen mit mehreren YouTubern, in dessen Rahmen darüber gesprochen wurde, wie das Internet Menschen verbinden kann. MatPat wurde informiert, dass es üblich ist, dem Papst ein Geschenk zu überreichen, idealerweise eins, das die Kultur des eigenen Heimatlandes repräsentiert. MatPat wählte Undertale, da der Papst 2016 das „Jahr der Barmherzigkeit“ ausgerufen hat und Barmherzigkeit auch in Undertale ein Thema sei.

Das ist eine durchaus nachvollziehbare und schöne Erklärung. Aber MatPat beantwortet im Video zum Glück auch die wirklich interessante Frage: Wie läuft es logistisch ab, wenn man dem Papst ein Videospiel schenken will, das nie physisch veröffentlicht wurde? Die Antwort: MatPat hat dem Papst einen Steam-Code für Undertale geschenkt.

Wer das nicht für die beste Nachricht des Jahres hält, kann mein Freund nicht sein.

Quelle: Kotaku

 

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung