UnturnedSurvivalGuide_10_570x270

Seid ihr schließlich soweit im Spiel angekommen, dass ihr euch häuslich niederlassen wollt, solltet ihr einige Tipps beherzigen, was Standortwahl und Mobiliar eures neuen Heims inmitten der Zombie-Apokalypse betreffen.

Wichtige Voraussetzung für das Sesshaftwerden ist ein Rucksack. Sammelt Holz oder Holzbretter, Nägel und Schrott (Scarp) und stellt entweder einen Spind (Locker) oder eine Truhe (Chest) her. Sucht euch nun eine Stelle, die ihr auf lange Sicht bewohnen wollt und stellt euren Behälter auf. Das kann entweder auf dem Dach eines Gebäudes sein oder in einem Gebäude, das sich leicht verteidigen lässt.

Achtet dabei darauf, dass ihr eine Örtlichkeit wählt, in der nicht viele oder keine Zombies spawnen und/oder Materialien öfter gespawnt werden. Dafür bieten sich die Landstriche zwischen Flughafen und Krankenhaus an.

Nun stellt euch aus jeweils 3 Steinen und Stöckern ein Lagerfeuer und aus 9 Stofffetzen (Cloth) und 2 Duct Tape einen Schlafsack her. Letzterer stellt euren neuen Spawnpunkt dar.

Aus Stofffetzen lassen sich nun Sandsäcke zur Verteidigung aufstellen. Ebenso wirkungsvoll sind ebenfalls Holzplanken aus Brettern und Nägeln, Stacheldraht aus Drähten oder Stacheln aus angespitzten Stöcken.

Letztere helfen euch dabei, die Zombies länger davon abzuhalten, eure sorgsam eingerichtete Wohnstatt wieder komplett auseinanderzunehmen.

Skyrim-Quiz für echte Experten: Wie gut kennt ihr The Elder Scrolls 5 wirklich?

Du willst keine News rund um Technik, Games und Popkultur mehr verpassen? Keine aktuellen Tests und Guides? Dann folge uns auf Facebook (GIGA Tech, GIGA Games) oder Twitter (GIGA Tech, GIGA Games).