Valkyria Chronicles Remastered Test: Eins der besten Taktik-Rollenspiele jetzt auch auf der PS4!

Christopher Bahner 2

Da es mit guten J-RPGs auf der PlayStation 4 wohl noch ein bisschen dauert, kommt Valkyria Chronicles Remastered gerade recht. Das 2008 für die PlayStation 3 erschienene Taktik-Rollenspiel gehört zu den besten Vertretern seiner Generation und hat auch knapp 8 Jahre später nichts von seiner Faszination eingebüßt. In unserem Test sagen wir euch, warum sich das Spiel auch für Neueinsteiger lohnt.

Valkyria Chronicles Remastered Test: Eins der besten Taktik-Rollenspiele jetzt auch auf der PS4!

Ankündigungs-Trailer zu Valkyria Chronicles Remastered:

Valkyria Chronicles Remastered: Ankündigungs-Trailer.

Valkyria Chroncles Remastered - Europa Edition jetzt kaufen! *

Valkyria Chronicles Remastered Test: Krieg in Pastellfarben

Es gibt Spiele, die allein aufgrund ihres Looks und der Spielmechanik im Gedächtnis bleiben. Eins dieser Spiele war anno 2008 Valkyria Chronicles auf der PlayStation 3. Als ein weiteres J-RPG mit typischen Anime-Charakteren gestartet, mauserte sich das Taktik-Rollenspiel schnell zu einem echten Geheimtipp, auch wenn der große kommerzielle Erfolg ausblieb.

Umso schöner das nun mit Valkyria Chronicles Remastered auf der PS4 ein Revival gefeiert werden darf. Mit angepasster Auflösung, 60 Bildern pro Sekunde, Trophäen-Support und allen DLCs dürft ihr euch erneut in ein alternatives Weltkriegsszenario stürzen, wie es wohl nur japanische Spielentwickler erfinden können.

Kitsch-Parabel made in Japan

Valkyria Chronicles erzählt eine fiktionale Version des 2. Weltkriegs (im Spiel 2. Europäischer Krieg genannt) mit abgeänderten Fakten. Die westliche Föderation wird im Jahr 1935 vom bösen Imperium aus dem Osten angegriffen, wobei der neutrale Staat Gallia zwischen die Fronten gerät und vom Imperium überfallen wird. Diese wollen vor allem neue Mineralvorkommen des sogenannten Ragnite erschließen und machen Jagd auf die Darcsen, eine Volksgruppe angelehnt an die Juden, welche sie in Konzentrationslager verschleppen.

Dabei begleitet ihr die Geschichte der Hauptfigur Welkin Gunther, welcher in seine Heimat Gallia zur Zeit der Invasion zurückkehrt und mitten in den Konflikt hineingezogen wird. Zusammen mit seinem Love Interest Alicia und seiner Darcsen-Schwester Isara schließt er sich der Armee an und bildet das Squad 7, welches die Invasoren nun aus Gallia vertreiben will.

Die ganze Geschichte ist, wie es sich für fernöstliche Rollenspiele gehört, von Kitsch, Pathos und Naivität durchtränkt. Vor allem Hauptcharakter Welkin ist so brav und lieb, das man nur mit den Augen rollen kann. Dabei sorgen vor allem auch die deutsch angehauchten Namen wie Brigitte Stark, Leon Schmidt und der Panzer „Edelweiss“ für Lacher. Attack on Titan lässt grüßen.

Story-Trailer

Valkyria Chronicles Remastered: Story-Trailer.

Hat man jedoch schon das ein oder andere J-RPG gespielt, wird dies nicht weiter stören, denn Valkyria Chronicles überzeugt in anderen Spielaspekten umso mehr.

Komplexes Kampfsystem

Kernelement des Spiels sind die umfassenden Taktik-Gefechte, die einfach beginnen, aber schon nach kurzer Zeit eine ungemeine Tiefe entwickeln. Dabei läuft jede Schlacht rundenweise ab und hat jeweils eine Planungs- und Aktionsphase. Ihr stellt eure Einheit aus Soldaten zusammen, die ihr aus 5 Klassen rekrutiert. Dabei hat jeder Soldat oder Soldatin eine eigene Persönlichkeit mit Stärken und Schwächen, die ihr auf die Kampfbedingungen abstimmen könnt, um Boni zu erhalten. Diese wachsen euch schon nach kurzer Zeit ans Herz, was dadurch verschärft wird, das jeder Soldat in einer Schlacht sterben kann und dann für immer verloren geht.

In der Planungsphase wählt ihr Einheiten aus, die ihr dann in Echtzeit auf dem Schlachtfeld bewegt. Dabei geht ihr hinter Sandsäcken in Deckung, nehmt Gegner ins Visier oder bewerft sie mit Granaten. Die Schlachten werden zunehmend komplexer und ihr werdet mit verborgenen Feinden überrascht und nehmt es später mit ganzen Panzerdivisionen auf. Vor allem die verschiedenen Taktiken, auf die sich eine Schlacht gewinnen lassen, sorgen hier für Motivation und jeder Kampf spielt sich sehr unterschiedlich.

Trailer zum Kampfsystem

Valkyria Chronicles Remastered: Battle-Trailer.

Der Buch-Modus

Dem Spielverlauf folgt ihr in Form eines Buchs, dessen Seiten ihr umblättert und euch so neue Zwischensequenzen, Dialoge in Form von Textboxen und neue Schlachten freischaltet. Über die Reiterauswahl kommt ihr zudem in euer Hauptquartier. Hier rekrutiert ihr neue Einheiten und verbessert jede Klasse auf dem Trainingsplatz für die im Kampf erbeuteten Erfahrungspunkte.

Das verdiente Geld aus Kämpfen wiederum investiert ihr in die Verbesserung eurer Ausrüstung und die Bewaffnung des Panzers „Edelweiss“. Diesen könnt ihr in mehreren Stufen ausbauen und zu einem echten Metallmonster machen.

Was ist neu in der Remastered-Version?
  • 1080p-Auflösung und 60 FPS
  • Trophäen-Unterstützung
  • Alle erschienenen DLCs sind mit dabei: Hard EX Mode, Edy’s Mission, Selvaria’s Mission und Challenge of the Edy Detachment.

Valkyria Chronicles Remastered: Alle Erfolge und Trophäen - Leitfaden für 100%

Test-Fazit

Für mich persönlich gehörte Valkyria Chronicles zu den besten Spielen auf der PS3 und auch auf der PS4 hat mich das Spiel mit seinem komplexen Kampfsystem wieder gepackt. Dabei ist das Spiel erstaunlich gut gealtert und die Cel-Shading-Grafik mit Pastellfarben kaschiert grafische Schnitzer auch heute noch sehr gut, auch wenn man die grobe Auflösung einiger Grafikelemente doch merkt.

Eins der größeren Mankos ist die fehlende deutsche Sprachausgabe sowie deutsche Texte. Ihr könnt das Spiel nur auf Englisch oder Japanisch mit englischen Untertiteln spielen. Da es doch viele Dialoge und Zwischensequenzen gibt, fällt dies leider negativ ins Gewicht.

Das altmodische Speichersystem, bei dem ihr manuell euren Fortschritt speichern müsst, gibt es leider zudem auch noch in der Remastered-Version und zwingt euch leider zum wiederholten Absolvieren von Schlachten, solltet ihr es zwischendurch einmal vergessen. Jedoch sind dies nur Kleinigkeiten, die am Gesamteindruck bei mir nur wenig ändern. Wer nur ein bisschen etwas mit Taktik-Rollenspielen anfangen kann und Valkyria Chronicles bisher verpasst hat, sollte auf der PS4 auf jeden Fall mal einen Blick wagen. Zudem sind die 20 Euro für diese Version fair, wenn man bedenkt, dass man dafür 60-80 Stunden Spielspaß bekommt.

GIGA-GAMES-Wertungsphilosophie

Zu den Kommentaren

Kommentare zu diesem Artikel

Neue Artikel von GIGA GAMES

* Werbung