Valkyria Chronicles: Tipps und Guide zum Taktik-RPG

Christopher Bahner 2

Ab heute könnt ihr Valkyria Chronicles Remastered auf der PlayStation 4 spielen und komplexe Gefechte im Taktik-Rollenspiel absolvieren. Mit unserem Tipps im Einsteiger-Guide stellen wir euch die verschiedenen Elemente des Kampfsystems vor und geben euch auch hilfreiche Aspekte zu allen anderen Gameplay-Mechaniken.

Valkyria Chronicles Remastered - Europa Edition jetzt kaufen! *

Valkyria Chronicles erschien erstmals 2008 auf der PlayStation 3 und war ein echter Geheimtipp unter den J-RPGs. In unserem Test zur Neuauflage Valkyria Chronicles Remastered lest ihr, warum das Rollenspiel nichts von seiner Faszination verloren hat. Im folgenden Guide geben wir euch nützliche Tipps und Tricks zum komplexen Kampfsystem des Spiels.

Valkyria Chronicles Remastered: Battle-Trailer.

Valkyria Chronicles Remastered: Einsteiger-Guide mit Tipps

Durch das Spiel von Valkyria Chronicles blättert ihr im wahrsten Sinne wie durch ein Buch. Dabei stellt jede Seite ein neues Kapitel dar und auf jeder Seite könnt ihr auf verschiedene Bilder klicken, die eins von drei Segmenten darstellen:

  • Zwischensequenzen
  • Dialoge über Textboxen
  • Schlachten

Durch Druck der Dreieck-Taste könnt ihr zudem zu verschiedenen Lesezeichen wechseln, die euch etwa Zugriff aufs Hauptquartier geben, in dem ihr eure Soldaten und die Ausrüstung verbessert. Ein weiterer Reiter sind zudem die Skirmishes - das sind Einzelmissionen außerhalb der Story, die ihr für mehr Geld und Erfahrungspunkte spielen könnt.

Valkyria Chronicles_20160515215342

Tipps zu den Klassen

Vor jeder Schlacht gibt es eine Vorbesprechung, bei der euch auf einer Karte die Positionen und Ziele erklärt werden. Zudem bekommt ihr eine Auflistung mit den Zielbedingungen oder was zu einem Scheitern führt. Daraufhin könnt ihr eure Einheiten platzieren, die sich in fünf Klassen unterteilen und jeweils unterschiedliche Aufgaben im Kampf übernehmen.

  • Scout: Pioniere auf dem Schlachtfeld, mit denen ihr in einer Runde die größte Entfernung zurücklegen könnt. Sie erblicken Feinde schon aus größeren Entfernungen und ihr solltet mit ihnen immer zuerst agieren, um Feindbewegungen aufzuklären. Nachteile sind ihre niedrige Feuerkraft mit dem Gewehr und die geringe Panzerung.
  • Shocktrooper: Die Standard-Kampfeinheit eurer Truppe. Shocktrooper sind sowohl offensiv als auch defensiv stark und brechen durch Feindlinien hindurch. Leider können sie nur kurze Distanzen zurücklegen. Es lohnt sich also, sie vor Kampfbeginn möglichst vorne zu platzieren.
  • Lancer: Eure Panzerabwehrspezialisten im Spiel, mit denen ihr Panzer schnell ausschalten könnt. Sie können es als einzige Einheit effektiv mit den Tanks aufnehmen und haben zudem hohe Defensivwerte. Leider verfügen sie nur über drei Schuss Munition und sind zudem empfindlich gegen normales Schützenfeuer.
  • Engineer: Als klassische Unterstützer-Einheit sorgt der Ingenieur für Nachschub an Munition auf dem Schlachtfeld. Zudem entschärft ihr mit ihnen Minen, repariert Panzer oder baut Deckungen auf. Für Kampfhandlungen solltet ihr sie nur im Notfall einsetzen. Sie verfügen wie die Scouts über ein Kampfgewehr.
  • Sniper: Schalten Ziele auf große Distanz aus und können dank Zielfernrohr nah an Feinde heranzoomen. Ihr solltet sie aber immer in den hinteren Reihen halten, da sie nur niedrige Defensiv- und Mobilitätswerte besitzen.

Ihr könnt für jede Klasse Soldaten im Command Room des Hauptquartiers rekrutieren. Bis zu 20 Soldaten haben dabei Platz im Squad 7. Achtet bei der Auswahl auf die individuellen Fähigkeiten der Rekruten. Jeder Soldat hat gewisse Fertigkeiten (Potentials) und ist etwa besonders gut in einem bestimmten Terrain (Wald, Stadt, Wüste) oder bekommt einen Bonus wenn nur weibliche Soldaten in seiner Nähe sind.

Zudem hat jeder Soldat gewisse andere Soldaten, die er mag oder nicht mag. Auch das wirkt sich auf das Kampfverhalten aus. Eure Soldaten sind alle Individuen und verschwinden permanent, sollten sie im Kampf sterben.

Das Kampfsystem: Command Points und Action Points

Die Schlacht läuft in zwei Phasen ab.

  • In der Planungsphase seht ihr das Geschehen auf einer taktischen Karte von oben und habt alle Zeit der Welt eure Vorgehensweise zu planen. Hier wählt ihr Einheiten aus, erteilt Befehle, könnt die Ziele einsehen oder in den meisten Missionen Nachschub anfordern sowie Soldaten auswechseln. Wählt in dieser Phase schließlich eine Einheit aus, um in die Aktionsphase zu wechseln.
  • Nun steuert ihr die ausgewählte Einheit in Echtzeit während der Aktionsphase über das Kampfgebiet. Lauft ihr hier in den Sichtbereich eines Feindes, was euch durch entsprechende Sichtlinien veranschaulicht wird, wird er auf euch reagieren und angreifen, sich aber nicht auf euch zu bewegen. Ihr könnt hier nun in Deckung gehen, Waffen benutzen oder einfach nur eure Position wechseln. Dabei steht jeder Einheit nur eine begrenzte Anzahl an Aktionspunkten (Action Points) zur Verfügung. Sind diese aufgebraucht, könnt ihr euch nicht mehr bewegen und müsst die Runde beenden.

Command Points benutzt ihr in der Planungsphase, während ihr Action Points in der Aktionsphase verbraucht.

  • Command Points sind die goldenen Abzeichen am oberen Bildschirmrand während der Planungsphase. Wählt ihr eine Einheit aus oder erteilt einen Befehl (Order), wird ein Punkt verbraucht. Euer Panzer „Edelweiss“ verbraucht pro Zug sogar zwei Punkte. Wichtige Charaktere wie Welkin, Alicia, Brigitte und Largo gewähren euch einen zusätzlichen Command Point in der Schlacht. Ihr solltet sie also unbedingt immer im Kampf einsetzen, um mehr Aktionen durchführen zu können. Welkin und Alicia sind standardmäßig dabei, während ihr Brigitte und Largo aktiv einteilen müsst.
  • Action Points werden durch den orangefarbenen Balken in der Aktionsphase dargestellt. Je nach Klasse ist dieser unterschiedlich lang und sobald ihr eine Einheit bewegt, nimmt dieser stetig ab. Ist er aufgebraucht, könnt ihr euch nicht weiter bewegen. Stellt sicher, dass ihr hinter einer Deckung oder im hohen Gras versteckt seid, bevor das passiert. Im offenen Feld seid ihr sonst leichte Beute für Angriffe.

Tipps zum Kampf

  • Greift wenn möglich immer aus einer Deckung heraus an. Sofern ein Feind euch beim Angriff im Blick hat, wird er nämlich zu einem automatischen Gegenangriff starten.
  • Kopftreffer sind effektiver als Schüsse auf den Torso oder Extremitäten.
  • Zielt ihr auf einen Feind, seht ihr darüber eine Leiste mit den nötigen Schüssen, die zum Besiegen nötig sind. Daneben zeigt euch eine Zahl die Schüsse, die ihr pro Runde zur Verfügung habt.

  • Daneben seht ihr noch drei Spalten die euch die Effektivität eurer derzeitig ausgerüsteten Waffe gegen Personen, Rüstung oder für Flächenangriffe zeigt. Ein Kreis steht für volle Effektivität, ein Dreieck für halbe Effektivität und ein Kreuz für keinen Effekt.
  • Ihr heilt einen Teil des erlittenen Schadens nach jeder Runde automatisch. Darüber hinaus hat jede Einheit aber auch noch Ragnaid dabei, welches ihr als Heilgegenstand für andere oder euch selbst benutzen könnt. Jedoch verbraucht dies euren Zug.
  • Fällt eine Einheit im Kampf, habt ihr drei Runden Zeit mit einer anderen Einheit zu ihr zu gelangen. Dann wird eine Sequenz ausgelöst und ein Sanitäter rettet den Soldat. Nun könnt ihr ihn direkt über eure Basis für die nächste Runde wieder rufen.
  • Sandsäcke sind eine hervorragende Deckung für euch und eure Feinde. Hinter ihnen wird Bonusschaden für Kopfschüsse negiert und die Defensivwerte werden maximiert. Ihr könnt Deckungen wie Sandsäcke aber einfach mit einer Granate zerstören und so den Feind schaden und ihn seiner Deckung berauben. Versucht nie Feinde hinter einer Deckung mit normalen Schusswaffen anzugreifen, dies dauert zu lange.
    Valkyria Chronicles_20160515204315
  • Panzer sind sehr stark, heilen aber nicht wie normale Einheiten einen Teil ihres Schadens pro Runde. Es lohnt sich also immer einen Engineer in der Nähe aufzustellen, der im Notfall Repararturen vornimmt.
  • Euer Panzer „Edelweiss“ verfügt über drei Waffen. Anit-Armor Shells gegen andere Panzer, Mörser zum Sprengen von Deckungen und Feindansammlungen sowie ein Maschinengewehr zum Ausschalten einzelner Fußsoldaten.
  • Der Schwachpunkt von Panzern ist der blau leuchtende Ragnite-Motor am Heck, den ihr mit zwei Schüssen leicht zerstören könnt. Jeder Panzer hat jedoch zwei Energieleisten. Die obere für den Panzer an sich und die untere für die Ketten. Ihr könnt die Ketten schneller zerstören und den Panzer so in seinen Bewegungen erheblich einschränken. Dies kann manchmal die bessere Taktik sein, um mehrere Panzer im Zaum zu halten.

Spielt die Skirmishes und speichert regelmäßig!

Ihr solltet die Skirmish-Partien spielen, sobald sie verfügbar sind. In den Einzelmissionen könnt ihr gerade zu Beginn ein Vielfaches mehr an XP und Geld bekommen als in den normalen Story-Missionen. So könnt ihr eure Einheiten schneller aufleveln und jede Ausrüstung sofort kaufen, wenn sie verfügbar wird.

In Valkyria Chronicles ist das Speichersystem ziemlich antiquiert. Es gibt kein Autosave und ihr müsst manuell abspeichern. Speichert also am besten nach jeder Schlacht, um auf der sicheren Seite zu sein.

Valkyria Chronicles Remastered: Alle Erfolge und Trophäen - Leitfaden für 100%

Zu den Kommentaren

Kommentare zu diesem Artikel

Neue Artikel von GIGA GAMES

* Werbung