Vampyr: Neues Spiel der Life Is Strange-Entwickler sieht verdammt düster aus

Lukas Bursee

Mit Vampyr schicken uns die Life Is Strange-Entwickler Dontnod in das düstere London von 1918. Wie finster die Hauptstadt Großbritanniens aber wirklich ist, zeigen euch diese neuen Screenshots.

Hier seht ihr den E3-Teaser von Vampyr:

Vampyr Teaser E3.

Dass Vampyr, das neue Spiel der Life Is Strange-Entwickler Dontnod, düster wird, dürfte seit dem E3-Teaser klar sein. Die frischen Screenshots zum Vampir-RPG geben euch einen ersten Einblick in das unheilvolle London des Jahres 1918. Sei es der Krankenhaus-artige Innenraum oder die Seitenstraße mit den missgestalteten Monstern, überall scheinen die Lampen die Finsternis nur noch zu betonen. Die ideale Bühne also für die namensgebenden Blutsauger.

Bilderstrecke starten(11 Bilder)
Spiele, die dich fürs Bösesein belohnen

Viel ist noch nicht zu dem Action-RPG des französischen Entwicklers bekannt. Als Vampir Jonathan Reid verschlägt es euch in die britische Hauptstadt zur Zeit der Spanischen Grippe. Als besonderer Kniff der Spielwelt gilt, dass jeder der zahlreichen NPCs sterben kann – natürlich auch durch eure Hand. Damit soll sich die Geschichte sowohl kurz- als auch langfristig beeinflussen lassen. Wie nah die Realität an der Vision liegt, bleibt zwar abzuwarten, spannend klingt es aber allemal.

Quelle: Destructoid

Hat dir dieser Artikel gefallen? Schreib es uns in die Kommentare oder teile den Artikel. Wir freuen uns auf deine Meinung - und natürlich darfst du uns gerne auf Facebook oder Twitter folgen.

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung