Artikel zu War Thunder

  • War Thunder: World of Warplanes - Die Unterschiede
    games

    War Thunder: World of Warplanes - Die Unterschiede

    War Thunder und World of Warplanes haben zwar dasselbe Thema – Luftkämpfe in der Weltkriegszeit - aber viele bedeutende Unterschiede. Wir erklären, wo diese liegen und was beide Spiele gemeinsam haben.
    Jürgen Stöffel 2
  • War Thunder: Kosten – Wo muss ich trotz Free2Play Echtgeld ausgeben?
    games

    War Thunder: Kosten – Wo muss ich trotz Free2Play Echtgeld ausgeben?

    War Thunder verursacht Kosten, wenn ihr Geld ausgeben möchtet. Die Panzer- und Luftschlacht von Gaijin Entertainment ist zwar ein Free2Play-Spiel, welches ihr völlig kostenlos spielen könnt, doch natürlich gibt es diverse Möglichkeiten, trotzdem echtes Geld zu lassen. Wir sagen euch, für was ihr Echtgeld löhnen könnt und ob es sich lohnt.
    Jürgen Stöffel 4
  • War Thunder: Ground Forces – Simulations-Modus – So geht’s
    games

    War Thunder: Ground Forces – Simulations-Modus – So geht’s

    In War Thunder: Ground Forces ist der Simulations-Modus die ultimative Herausforderung für Panzerkommandanten und Realismus-Fanatiker! Wir erklären euch, auf was ihr euch einstellen müsst, wenn ihr im Simulations-Modus kämpft!
    Jürgen Stöffel 1
  • War Thunder: Ground Forces – Realistischer-Modus im Blickpunkt
    games

    War Thunder: Ground Forces – Realistischer-Modus im Blickpunkt

    In War Thunder: Ground Forces ist der Realistische-Modus eine ordentlich verschärfte Variante des einfachen Arcade-Modus. Wir erklären euch, auf was ihr euch einlasst, wenn ihr mehr Realismus in War Thunder: Ground Forces wünscht.
    Jürgen Stöffel 1
  • War Thunder: Ground Forces – Arcade-Modus im Detail
    games

    War Thunder: Ground Forces – Arcade-Modus im Detail

    In War Thunder: Ground Forces ist der Arcade-Modus der einfachste und verbreitetste Spielmodus. Darin habt ihr großzügige Spielhilfen, optimale Aufklärung und Extra-Leben. Wir erklären euch im Detail, auf was ihr im Arcade-Modus achten müsst.
    Jürgen Stöffel