Watch Dogs 2: Alle Infos zum neuen Helden und der neuen Stadt

Christoph Hagen

Der nächste Teil von Watch Dogs aus dem Hause Ubisoft führt in eine neue Stadt. Im Kampf gegen die heimlichen Machenschaften von Großkonzernen erlebt ihr in Watch Dogs 2 viele Neuerungen und vertraute Spielaspekte. Erfahrt in diesem Artikel einige Informationen zu den bereits bekannten Inhalten.

In der Sonne San Franciscos könnt ihr euch durch die Privatsphären der Bewohner und Unternehmer hacken. Als neuer Protagonist wird euch Marcus Holloway vorgestellt. Dieser intelligente Kerl bringt nicht nur IT-Know-How mit sich, sondern bewegt sich auch enorm geschickt mittels Parcours á la Altair & Co. durch das Stadtbild. Was bisher bekannt ist, zeigen wir euch hier. Außerdem könnt ihr bei uns auch lesen, welche Editionen von Watch Dogs 2 es geben wird.

Watch Dogs 2 wird auch auf der diesjährigen E3 genauer vorgestellt. Über die weiteren Highlights der E3 informieren wir euch hier.

watch-dogs-2-marcus-introduction-europe-30773.mp4.

Die neue Hauptfigur in Watch Dogs 2 und die Story

Marcus Holloway wurde einer Straftat bezichtigt, welche er gar nicht begangen hat. Deshalb stellt er sich die Frage, wer eigentlich die Fäden der Macht in der Welt zieht. Nach frustrierenden Überlegungen tritt er der Hacker-Community DeadSec bei. Sein Vorgänger, Aiden Pearce, hat das Smartphone an den Nagel gehangen und ihr erlebt ein neues Abenteuer mit Marcus.

Neue Gestaltungsmöglichkeiten

Mit eurem Protagonisten könnt ihr nun Kleidungsgeschäfte aufsuchen, um ihn komplett zu individualisieren. Selbst in Gartenlatschen macht dieser dann noch eine gute Figur beim Parcours. Im Vergleich zum Vorgänger ist euch viel mehr Vielfalt geboten. Pearce blieb sich seinem Kleidungsstil treu, während Marcus eher einem Verwandlungskünstler zwischen Normalität und Verhüllung gleicht.

Watch Dogs 2: Der neue Hauptcharakter

Marcus Holloway zeichnet sich besonders durch seine Intelligenz aus. Er ist zwar auch physisch ein ernst zunehmender Protagonist, aber sein Kopf ist seine stärkste Waffe. Aus einer Unrechtserfahrung erarbeitet er sich ein immenses Hackerwissen.

Marcus Holloway

Seine Pacours-Bewegung wurden mittels Motion-Capturing aufgenommen, wodurch sie sehr natürlich und eindrucksvoll wirken. Die Story beginnt kurz nach seinem Beitritt zur DeadSec und ihr beginnt eure Suche nach den Verantwortlichen hinter den Großkonzernen. Dadurch erhält Wacht Dogs 2 einen guten Bezug zur Realität und ihr erlebt mit den Hacker-Rebellen sowohl spaßige Inhalte als auch seriösen Widerstand gegen die Mächtigen der Gesellschaft.

Hier geht's zur offiziellen Seite von Ubisoft und Watch Dogs 2. *

Bilderstrecke starten
14 Bilder
Von wegen Schund: Hier sind 12 Spiele, die viel besser sind, als du denkst.

San Francisco als neuer Schauplatz

Raus aus Chicago, zeigt euch San Francisco eine riesige Spielwelt, die es zu entdecken und erobern gilt. Hinzu kommt, dass ihr ebenfalls das Umland der Stadt erkunden werden könnt. Wie in anderen Spielen von Ubisoft, könnt ihr die reale Welt anhand von vielen Sehenswürdigkeiten, wie zum Beispiel der Golden Gate Bridge wiedererkennen. In der Spielwelt von Watch Dogs 2 beziehen sich die Geschehnisse nicht primär auf Marcus Holloway, sondern auf sich selbst. Die Menschen interagieren auf besondere Weise untereinander und eine Handgreiflichkeit zwischen Fußgängern kann auch mal eine unvorhergesehene Präsens der Polizei zur Folge haben, wodurch ihr zur Improvisation gezwungen werdet.

Die Stadtteile weisen eigene Charakteristika, sowohl im Bezug auf Gebäude als auch Personen auf. Die Open World ermöglicht es euch, direkt zu Beginn die ganze Stadt zu erkunden, um euch durch Haupt- und Nebenmissionen zu spielen. Darunter sind zum Beispiel auch Boots- oder Drohnenrennen. Ihr könnt also eine selbstbestimmte Geschichte erleben, oder der vorgefertigten Geschichte folgen.

Hacken am Technologiestandort San Francisco

In dem neuen Teil von Watch Dogs habt ihr jetzt die Möglichkeit alles und jeden zu hacken. Jede Person, jedes Fahrzeug, Drohnen oder sogar Kräne sind eurer Analyse und Manipulation ausgeliefert. Befindet ihr euch in einer Verfolgungsjagd, könnt ihr zum Beispiel andere Fahrzeuge hacken, damit sie euren Verfolger von der Straße drängen. Durch vier verschiedene Interaktionsmöglichkeiten im Hacker-Modus verspricht Watch Dogs 2  mehr Vielfalt als sein Vorgänger.

Eine besondere Neuerung ist es, dass ihr nun ein Gebäude komplett durch Hacken infiltrieren könnt. Habt ihr euch auf diese Fähigkeit spezialisiert, muss Marcus sich nicht einmal vom Platz bewegen, um eine Aufgabe zu lösen, da er alles manipulieren kann. Dabei steht euch nicht nur das Smartphone zur Verfügung, sondern auch die spontane Nutzung eines Laptops. Natürlich habt ihr aber auch immer noch die rabiate Methode zur Verfügung und könnt euch durchschießen.

Es gibt Hinweise darauf, dass ihr die KI sehr geschickt gegeneinander ausspielen könnt. Hetzt gegnerische Fraktionen durch Hacks aufeinander und es kommt zu einer Auseinandersetzung. Wenn ihr zusätzlich auch noch das Glück habt, dass Zivilisten die Polizei rufen, habt ihr drei KI-Gruppen, welche sich bekämpfen und ihr könnt euch diesen Tumult zu Nutze machen.

Watch Dogs 2: Waffen und Skills

Auch wenn Parcours ein wichtiger Bestandteil des Spiels ist, steht es weniger im Vordergrund als bei Spielen der Assassins Creed Reihe. Trotzdem vollführt Marcus gelegentlich leichtfüßige Salti über Zäune und Hindernisse. Die Kämpfe stellen euch eine neue Waffe vor. Marcus hat sich eine Schleuderwaffe gebaut, welche ihr auch eindrucksvoll im Nahkampf nutzen könnt.

Auch DeadSec ist fortschrittlicher geworden. Mittels 3D-Drucker stellen sie Waffen her und versorgen euch mit wichtigen Upgrades, welche ihr durch das Sammeln von Materialen erlangen könnt. Natürlich könnt ihr auch wieder den Finger an den Abzug legen. Von Pistolen bis Gewehren habt ihr ein breites Arsenal, falls die heimliche Methode mal nicht realisierbar sein sollte.

Holloway nutzt weiterhin auch einige Spielzeuge, wie den RC Jumper, um sich Vorteile zu verschaffen. Viele kreative Werkzeuge können von euch gebastelt werden. Wenn ihr der Hacker-Community zu mehr Macht verhelft, unterstützen sie euch mit immer mehr Materialien. Insgesamt könnt ihr 50 Talente upgraden und euch auf die folgende Spielstile spezialisieren:

  • Trickster: Manipulation der KI
  • Ghost: Nahkampffähigkeiten und Hacking-Skills
  • Aggressor: Schusswaffen

 

Watch-Dogs-2-Gruppe

Multiplayer in Watch Dogs 2

Ihr könnt an den Sitzungen anderer Spieler teilnehmen und eure Freunde können überraschend in eurem Spiel auftauchen und euch unterstützen. Mithilfe von Gesten könnt ihr auch untereinander kommunizieren und so taktischer San Francisco durchstreifen.

Außerdem verspricht Ubisoft das Auftreten von Events in der Spielwelt, welche ihr sowohl allein, als auch gemeinsam mit anderen Spielern und Freunden bestreiten könnt. Das lineare System aus dem ersten Teil ist somit überholt.

E3 2016: Was waren eure Favoriten der Ubisoft-Pressekonferenz?

Wie auch schon in den Jahren zuvor bot Ubisofts Pressekonferenz auf der E3 2016 eine der spektakuläresten Shows. Sogar eine gänzlich neue IP wurde vorgestellt. Was hat euch bei der Pressekonferenz am besten gefallen? Stimmt in unserer Umfrage über eure Favoriten ab!

Zu den Kommentaren

Kommentare zu diesem Artikel

Weitere Themen

Neue Artikel von GIGA GAMES

* Werbung