Watch Dogs 2: So gut wird der Story-Download-Content

Martin Eiser 2

Watch Dogs 2 hat unter anderem mit seinem fabelhaften Missionsdesign überzeugt. Ein guter Grund also, sich das nächste große DLC-Paket genauer anzuschauen. Wir haben zwei Story-Missionen gespielt und verraten, ob es sich lohnt.

Watch Dogs 2: Launch-Trailer.

Watch Dogs 2 ist im letzten Jahr eher verhalten gestartet. Das hippe Hacker-Abenteuer mit der offenen Welt wurde von New York ins Silicon Valley nach San Francisco verlagert. Und statt dem Rachefeldzug eines Mannes zu folgen, erzählte der zweite Teil die Geschichte der Hackergruppe DedSec aus der Sicht von Marcus Holloway. Du konntest mehr Hacken, es gab neue Gadgets und einen neuen humorvollen Ansatz. Der Nachfolger hat die Netzkultur aufgesaugt und vergisst auch bei ernsten Themen den Humor nicht.

Es gibt verschiedene Theorien darüber, warum Watch Dogs 2 deutlich schlechter gestartet ist. Einige werden Ubisoft noch immer nicht verziehen haben, dass Watch Dogs ihre Erwartungen nicht erfüllt hat. Mancher mag sich an dem neuen Hauptcharakter gestört haben und noch viel mehr wahrscheinlich an dem ganzen restlichen Hipster-Kollektiv, um das sich die Geschichte dreht. Allerdings hat das Action-Adventure auch eine Menge richtig gemacht. Das Thema Datenschutz wurde viel wichtiger genommen und die Inszenierung ist zwar hip und nimmt sich nicht immer ernst, aber ist dafür auch ziemlich witzig.

Was gibt es mit dem Staffelpass von Watch Dogs 2? Du bekommst Du drei DLC-Pakete für 39,99 Euro. Der erste Zusatzinhalt namens „T-Bone“ ist bereits im Dezember erschienen. Demnächst folgt nun „Menschliche Bedingungen“ mit drei neuen Story-Missionen, neuen Elite-Koop-Missionen sowie einem komplett neuen Gegner-Typen. In den Missionen geht es darum, die größten Forschungs-Skandale von San Francisco aufzudecken. Insgesamt erwarten Dich etwa fünf Stunden zusätzlicher Content. Der dritte DLC heißt „Ohne Kompromisse“ und bietet eine weitere Story-Mission, die sich um die russische Mafia dreht sowie einen neuen Koop-Modus.

In unserem Test haben wir unter anderem das Missionsdesign ausdrücklich gelobt. Ein guter Grund also, dem Spiel eine Chance zu geben und sich vor allem den kommenden interessanten Zusatzinhalten zu widmen, die mit dem zweiten DLC-Paket „Menschliche Bedingungen“ erscheinen.

Bilderstrecke starten
14 Bilder
Das sind die 12 besten PS4-Themes im PS-Store – und einige sind kostenlos.

Autonome Fahrerflucht

In „Automata“ beispielsweise wird ein brandaktuelles und kontroverses Thema angepackt. In den letzten Jahren haben Technologie- und Automobilkonzerne vermehrt in dem Bereich der selbstfahrenden Fahrzeuge geforscht. Der Traum vom fahrerlosen Auto ist zum Greifen nah und wenn es nach Google und Co. gehen würde, wären sie bereits auf unseren Straßen unterwegs. Allerdings steht weiterhin die Antwort aus, wie solche Fahrzeuge in Notfallsituationen reagieren sollen und wie sicher die Systeme sind. In Watch Dogs 2 ist es Deine Aufgabe das autonome Testfahrzeug von Nudle zu stehlen – jener Technikkonzern, der Google nachempfunden ist.

Dafür musst Du unter anderem in schwer bewachte Gebäude einbrechen und Dich dem neuen Gegner-Typ stellen. Wer bei der Infiltration auf Gadgets und Technik-Schnickschnack setzt, muss zunächst den „Jammer“ ausschalten. Der macht nämlich ansonsten mit seinem Rucksack-Störsender Deine empfindliche Elektronik untauglich. Zum Abschluss gibt es eine rasante Verfolgungsjagd, wobei Du aber das Fahrzeug nicht selbst lenkst, sondern nur Hindernisse aus dem Weg hackst und zum Schluss noch das Fahrzeug selbst hacken musst – während Dir die Polizei im Nacken sitzt. Das macht ziemlich viel Spaß und fordert Geschick ganz anderer Art.

Ohne zu viel verraten zu wollen, gelingt es Ubisoft wieder ziemlich gut, den Finger in die Wunde zu legen und Probleme aufzuzeigen, die uns tatsächlich auch in der realen Welt beschäftigen. Doch obwohl das Thema ernst ist, kommt der Spaß nicht zu kurz. Als ich in das Auto steige und feststelle, dass ich es nicht steuern kann, gibt mir mein Kumpel im Spiel den Hinweis, ich soll es doch einfach mit meiner Stimme steuern: „Verlasse das Gebäude! Nächstgelegener Ausgangspunkt!“ – das autonome Fahrzeug nimmt das wörtlich und will voll durch die Scheibe rauschen.

Die richtige Medizin für ein krankes System

Eine zweite Mission namens „Bad Medicine“ will Dich für ein anderes Thema sensibilisieren. Krankenhäuser sind inzwischen auch bestens vernetzt und damit natürlich auch Zielscheibe für Hacker. Eigentlich gibt es einen Kodex, der es verbietet, solche Einrichtungen anzugreifen, aber natürlich hält sich nicht jeder daran. Krankenhäuser werden erpresst und selbst wenn die Krankenhausleitung darauf eingeht, ist das keine Garantie dafür, dass Ruhe einkehrt.

Dazu kommen weitere Elite-Koop-Missionen, um Dich im Online-Multiplayer mehr zu fordern. In einer der Missionen musst Du zunächst eine Geisel befreien und Dich dann in ein System hacken und dafür lange genug einen Punkt halten. In diesen Missionen erwarten Dich härtere Gegner und der erwähnte neue Gegner-Typ namens „Jammer“. Inhaltlich bleiben diese Missionen zwar weiterhin etwas flach, aber für den gemeinsamen Spaß sind sie gerade richtig.

Mir ist beim Spielen der Zusatzmissionen wieder aufgefallen, wie einfach es ist, in die Welt von Watch Dogs 2 einzutauchen und wie gut die Inszenierung ist – obwohl mir die meiner Meinung nach übertriebene Darstellung der Hacker immer noch nicht so recht schmeckt. Ubisoft scheint zumindest an der Marke festzuhalten: Der Patch verändert das Ende von Watch Dogs 2 mit einem Gespräch von zwei Männern, in dem von neuen Dedsec-Zellen auf der ganzen Welt gesprochen wird. Der Name des Sounddatei im Spiel wiederum trägt einen Namen, der an Koordinaten erinnert – und die führen nach London…

Hol Dir jetzt die Gold-Edition von Watch Dogs 2 *

Watch Dogs 2 ist seit dem 15. November 2016 für PC, PlayStation 4 und Xbox One erhältlich. Das Hacker-Abenteuer spielt in San Francisco und thematisiert Themen wie Datenschutz, Freiheit und Sicherheit im Netz. Es bietet eine große, offene Welt zum Austoben. Mit dem Season-Pass bekommst Du außerdem Zugriff auf weitere Zusatzmissionen, um die Erfahrung zu erweitern.

E3 2016: Was waren eure Favoriten der Ubisoft-Pressekonferenz?

Wie auch schon in den Jahren zuvor bot Ubisofts Pressekonferenz auf der E3 2016 eine der spektakuläresten Shows. Sogar eine gänzlich neue IP wurde vorgestellt. Was hat euch bei der Pressekonferenz am besten gefallen? Stimmt in unserer Umfrage über eure Favoriten ab!

Zu den Kommentaren

Kommentare zu diesem Artikel

Weitere Themen

Neue Artikel von GIGA GAMES

* Werbung