Im kommenden Open World-Titel Watch Dogs von Ubisoft werden euch verschiedene Wege, das Ende der Story zu erreichen, zur Verfügung stehen. Dazu äußerte sich Senior Director Dominic Guay nun genauer.

 

Watch Dogs

Facts 
Watch Dogs

Rund 95 % der Missionen in Watch Dogs könnt ihr ohne Waffengewalt beenden, so Guay. Das bedeutet, dass besonders Stealth-Spieler auf ihre Kosten kommen werden. Ihr könnt die Missionen durch Schleich-, Flucht- oder Verfolgungsaktionen zu Ende bringen, ohne dabei auch nur einen Schuss abzufeuern. Es wird nur sehr wenige Missionen geben, in denen ihr wirklich jemanden töten müsst.

Bei allen anderen Aufträgen hängt es ganz von euch ab. Ihr könnt selber wählen, welche Taktik ihr anwenden möchtet. Sollten eure Stealth-Versuche mal schief gehen, so müsst ihr selbst auf der Flucht nicht unbedingt jemanden töten. Es wird, laut Guay, möglich sein die Verfolger auf verschiedene Arten abzuhängen, ohne eure Waffe sprechen zu lassen.

Watch Dogs erscheint am 21. November 2013 für Playstation 3, Xbox 360, Wii U und PC. Die Next-Gen-Versionen folgen etwas später.

 

Quelle: Polygon