Watch Dogs 2: Ubisoft verspricht grundlegende Veränderungen

Richard Nold 7

Ubisoft Monteral Vice President of Creative Lionel Raynaud hat sich zu den Plänen für einen möglichen Watch Dogs-Nachfolger geäußert und grundlegende Veränderungen versprochen.

Watch Dogs 2: Ubisoft verspricht grundlegende Veränderungen

In einem Interview mit unseren Kollegen von CVG kam Raynaud auf die Probleme von „Watch Dogs“ zu sprechen. Dabei verglich er den Titel mit dem ersten „Assassin’s Creed“, das ein gutes Spiel gewesen ist, aber das Potenzial nicht ganz ausschöpfte. Damals hätte man sich niemals ausmalen können, dass die Reihe einmal zu den erfolgreichsten Spielemarken des Unternehmens gehören würde.

Laut Raynoud sei es fast unmöglich gewesen, schon mit dem ersten Teil von „Watch Dogs“ alles richtig zu machen. Man würde sich nun alle Unstimmigkeiten des Spiels einmal genauer ansehen und diese bei einem eventuellen Nachfolger beseitigen. Der Entwickler verspricht schon jetzt grundlegende Veränderungen und mehr Freiheiten für den Spieler.

Watch Dogs - Bad Blood DLC.mp4.

Quelle: IGN

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

Weitere Themen

* Werbung