Es gibt Neuigkeiten zu Watch Dogs zu vermelden, die nicht unbedingt jedem Spieler gefallen dürften. Laut dem Animation Director werde es keine Sprung-Taste geben – denn Aiden wird automatisch springen, wenn es die Situation erfordert.

 

Watch Dogs

Facts 
Watch Dogs

In einem aktuellen Tweet verkündet Animation Director Colin Graham, dass ihr euch keine Gedanken über zu schwierige Sprungeinlagen in Watch Dogs machen müsst. Denn Aiden wird von ganz allein springen, wenn er muss. Eine Sprung-Taste wird somit nicht vorhanden sein.

Kaum hatte er dieses Detail verkündet, meldeten sich zahlreiche Fans zu Wort und kritisieren diesen Schritt. Viele heben hervor, dass das die Bewegungsfreiheit einschränken würde und dies nicht zu eine Open-World-Titel passt. Andere wiederum stehen hinter dieser Entscheidung und geben an, dass dieses Konzept auch in anderen Spielen Sinn mache und funktioniere.

Bilderstrecke starten(14 Bilder)
12 Spiele, die viel besser sind, als ihr denkt

Watch Dogs erscheint am 27. Mai 2014 für PC, Xbox One, PlayStation 4, PlayStation 3, Xbox 360 und Wii U.

Watch Dogs - Außer Kontrolle

Quelle: Twitter

Du willst keine News rund um Technik, Games und Popkultur mehr verpassen? Keine aktuellen Tests und Guides? Dann folge uns auf Facebook (GIGA Tech, GIGA Games) oder Twitter (GIGA Tech, GIGA Games).