Watch Dogs hat sich sehr gut verkauft, doch werden von vielen Spielern die farblosen Charaktere kritisiert. Ubisoft nimmt diese Kritik ernst und Yves Guillemot spricht davon, dass diese Dinge in Zukunft berücksichtigt werden.

 

Watch Dogs 2

Facts 
Watch Dogs 2

Ubisoft nimmt sich der Kritik der Spieler an und wird beim zweiten Teil von Watch Dogs einige Dinge ändern. Besonders die Kommentare zu den Charakteren nimmt das Unternehmen ernst. Yves Guillemot gab an, dass ihnen bewusst war, dass diese polarisieren würden. Einige Spieler würden die Personen lieben, andere wiederum nicht. Es sei schwer gewesen, Aiden Pearce jedem Spieler recht zu machen. Nun, wo Ubisoft aber die Reaktionen kennt, wissen sie, was als nächstes getan werden muss.

Damit gab er allerdings nicht explizit an, dass ihr im nächsten Part nicht auf Aiden Pearce treffen werdet, aber es könnte eine Möglichkeit sein. Guillemot gab an, dass er es momentan noch nicht wisse und Ubisoft sehen werde, wo die Reise hinführt.

Watch Dogs - Video-Test

Quelle: CVG

Hat dir dieser Artikel gefallen? Schreib es uns in die Kommentare oder teile den Artikel. Wir freuen uns auf deine Meinung - und natürlich darfst du uns gerne auf Facebook oder Twitter folgen.