Watch Dogs: Polizei entkommen – So geht’s

Martin Maciej 4

Mit Watch Dogs schickt Ubisoft seinen Anwärter auf das Spiel des Jahres 2014 auf den Games-Markt. Ähnlich wie bei GTA oder Saints Row bewegt ihr euch ziemlich frei in einer offenen Welt. Wer zu viel Unfug anstellt oder bestimmte Missionen abschließt, muss vor der Polizei flüchten.

Watch Dogs: Polizei entkommen – So geht’s

Das Entkommen vor der Polizei ist dabei gar nicht mal so einfach, wie es scheint und unterscheidet sich in Finesse von der Polizeiflucht in GTA 5.

Watch Dogs - Video-Test.

So kann man bei Watch Dogs vor der Polizei fliehen

Während man bei GTA 5 in der Regel mit einem flotten Flitzer die Cops schnell hinter sich lassen kann, sind die Polizisten in Watch Dogs hartnäckiger. Allerdings gibt es auch hier einige Tipps und Tricks, wie ihr Verfolgungsjagden ungeschoren überstehen könnt. Dabei solltet ihr bereits zu Beginn des Spiels darauf achten, eure Skills taktisch klug zu platzieren, um bei der Flucht Vorteile zu haben.

Setzt z. B. Fähigkeitenpunkte auf „Brücken“. Mit dieser Fähigkeit kann man Brücken heben und senken lassen. Ihr könnt euch daraus einen Vorteil verschaffen, indem ihr mit einem waghalsigem Sprung über eine sich gerade öffnende Brücke hüpfen könnt, während die Polizei zum Stopp gezwungen wird und euch auf dem erzwungenem Umweg aus den Augen verliert.

Bilderstrecke starten
14 Bilder
Von wegen Schund: Hier sind 12 Spiele, die viel besser sind, als du denkst.

Watch Dogs: Polizei entkommen – Tipps und Tricks

Besonders schlimme Finger bekommen ab der Fahndungsstufe 3 zudem Hubschrauber an die Hacken gesetzt. Um den Polizei-Helikoptern entfliehen zu können, setzt bei den „Hacken“-Fähigkeiten auf die „Helikopter-Abschaltung“. In der ersten Stufe habt ihr 5 Sekunden, in der nächsten Stufe sogar 15 Sekunden Ruhe vor den fliegenden Cops in Watch Dogs. Weiterhin empfiehlt es sich, die Fähigkeiten „Dampfleitungen“ und „Poller“ zu optimieren. Ist Aiden einmal damit ausgestattet, haltet bei der Flucht die Augen offen. Immer wieder habt ihr die Gelegenheit, Hindernisse auf der Straße erscheinen zu lassen, die die Polizei aus dem Wegräumen. Auf dem Bildschirm taucht für das Ausschalten der Polizei (oder anderer Verfolger)  der Befehl „Neutralisieren“ auf dem Bildschirm auf. Reagiert schnell und drückt die angezeigte Taste, um die Verfolger von der Straße zu wegen. Achtet allerdings darauf, dass hierbei euer Smartphone-Akku in Mitleidenschaft gezogen wird. Ist dieser vom zuvielen Hacken leer, müsst ihr vorerst ohne externe Hilfe durch die Straßen flüchten und einige Sekunden warten. Den Hubschrauber kann man am besten durch Hacken abhängen. Alternativ versteckt ihr euch in einem Tunnel vor den Cops in der Luft.

Achtet bei der Polizeiflucht in Watch Dogs darauf, keine Polizisten umzulegen. Dies verschlechtert euren Ruf und macht euch anfälliger auf ängstliche Zivilisten, die bei einer Konfrontation mit euch sofort neue Polizisten rufen. Der Ruf verschlechtert sich allerdings nicht, wenn ihr Polizisten in Fahrzeugen durch Hacken ausschaltet.

Wer nicht Hacken, sondern Flüchten will, wählt die Fähigkeiten „Geländefahrer“ und „Fluchtkünstler“ aus. Erstere erlaubt euch eine schnelle Flucht abseits des Asphalts, bei zweiter Fähigkeit versteckt ihr euch geschickt im Fahrzeug.

    • Helikopter hacken
    • „Brücken“
    • „Poller“
    • „Dampfleitungen“
    • „Fluchtkünstler“
    • „Geländefahrer“

 

Zum Thema:

Zu den Kommentaren

Kommentare zu diesem Artikel

Weitere Themen

Neue Artikel von GIGA GAMES

* Werbung