Ein Patch sorgt in der Community von World of Tanks aktuell für einige Bauchschmerzen. Mit ihm bekommen gute Spieler noch mehr Belohnungen und setzen sich weiter von Anfängern ab. Nach reichlicher Kritik äußern sich nun die Entwickler zum Stand der Dinge.

World of Tanks.

In der Community von World of Tanks geht es aktuell drunter und drüber. Nachdem die Entwickler schon Probleme mit einem Youtuber hatten, bereitet nun auch noch der aktuelle Patch für das Free2Play-Spiel Kopfzerbrechen. Dieser bringt Panzerverbesserungen, die besonders gute Spieler bekommen. Dadurch bekommen diese aber noch weitere Stärken hinzu und haben einen großen Vorteil gegenüber Anfängern. Nach reichlicher Kritik durch die Community äußern sich die Macher von World of Tanks nun. Die Änderungen sind aktuell noch in einer Testphase.

Strafe für World-of-Tanks-Youtuber

Die Beta-Saison der gewerteten Gefechte ist eine Testphase, um Rückmeldungen zu sammeln und den Modus damit abzustimmen. Wir möchten die gewerteten Gefechte genau richtig machen, damit Spieler damit Spaß haben. In der Beta-Saison bringen wir ein Produkt, damit viele Spieler es ausprobieren können und damit wir zukünftige Versionen anpassen können. Wir werden die Rückmeldungen der Spieler in allen Regionen in Betracht ziehen und Vorschläge sammeln und analysieren.

Nachdem wir die Rückmeldungen und Spieldaten gesammelt haben, werden wir die Erfahrung anpassen durch Änderungen an der Funktionsweise, Belohnungen, der Wirtschaft und anderen Elementen, die Spieler besorgen. Wir werden vorsichtig verfolgen, wie verbessertes Zubehör und Direktiven sich auf das Spiel auswirken und anhand dessen möglicherweise Änderungen vornehmen. Wir könnten beispielsweise die Stufen und Spielmodi anpassen, in denen sie benutzt werden können, wenn viele Spieler es wünschen.