World of Warcraft: Das passiert in Battle for Azeroth mit den Artefaktwaffen

Alexander Gehlsdorf

Die Artefaktwaffen waren das wichtigste Alleinstellungsmerkmal von World of Warcraft: Legion. Eine geleakte Zwischensequenz verrät jetzt, was mit den mächtigen Waffen im kommenden Addon Battle for Azeroth passiert.

Das erwartet dich in Battle for Azeroth:

World of Warcraft - Battle for Azeroth - Feature Trailer.

Bereits seit der Ankündigung von Battle for Azeroth ist bekannt, dass die Artefaktwaffen, die von mehreren Millionen Spielern seit dem Start von World of Warcraf: Legion aufgewertet wurden, in der kommenden Erweiterung nicht mehr mit von der Partie sein werden.

Sind dir diese Änderungen je aufgefallen?

Bilderstrecke starten
16 Bilder
Zensur in World of Warcraft – so wurde Azeroth verändert.

Die Frage war nur: Was passiert mit diesen und all der Zeit, die von den Spielern investiert wurde. Eine Zwischensequenz, die dem aktuellen PTR-Server entnommen wurde, weiß die Antwort. Achtung Spoiler!

Nachdem Argus, der Zerrütter in Antorus bezwungen wurde, folgt eine Zwischensequenz. In einem letzten verzweifelten Akt vergiftet Sargeras mit seinem Schwert das Lebensblut der Titanen Azeroths. Um die Welt zu retten, muss die dunkle Energie des Schwertes absorbiert werden — und dafür kommen die Artefaktwaffen ins Spiel. Diese nehmen die dunkle Energie in sich auf und bewahren auf diese Weise Azeroth. Bisher lassen sich die Waffen anschließend noch verwenden, sind aber vom Bösen befallen. Es ist also davon auszugehen, dass die böse Macht in den Waffen zu Beginn von Battle for Azertoh dazu führen wird, dass diese wieder abgelegt oder sogar vernichtet werden müssen.

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

Weitere Themen

* Werbung