World of Warcraft: Fake-Keys zur Alpha von Battle for Azeroth im Umlauf

Marvin Fuhrmann

Einige Spieler von World of Warcraft werden in den letzten Tagen in ihr Mail-Fach geschaut und dort eine Einladung zur Alpha von Battle for Azeroth gefunden haben. Doch Blizzard betont nun erneut, dass es sich bei den Keys um Fake-Angebote handelt. Was du tun musst, wenn du eine solche Mail erhalten hast, liest du in der News.

World of Warcraft hat für 2018 Großes vor. Denn mit dem Addon „Battle for Azeroth“ werden einige Spielmechaniken umgeworfen, neue Features implementiert und zahlreiche Stunden Spielzeit versprochen. Kein Wunder also, dass die Fans von World of Warcraft schon gespannt auf die Erweiterung warten. Eine erste Testphase, wie sie schon bei vielen Addons der Fall war, soll es auch geben. Und einige User berichten bereits im Netz davon, dass sie schon eine Einladung samt Key für Battle for Azeroth per Mail erhalten haben.

WoW hat das Leben dieses Mannes gerettet

Doch dabei handelt es sich um Fakes. Blizzard wies auf der eigenen Twitter-Seite noch einmal darauf hin, dass jeder, der eine Mail-Einladung zur Alpha von Battle for Azeroth bekommt, diese sofort löschen sollte. Denn wer offiziell Zugriff zur Alpha des nächsten Addons von World of Warcraft bekommt, hat den Client sofort im Account zur Auswahl. Eine Aktivierung oder ein Key sind nicht notwendig.

Warum sich alle WoW-Hardcore-Fans auf die Vanilla-Server freuen, erfährst du in dieser Bilderstrecke.

Bilderstrecke starten
12 Bilder
World of Warcraft: Diese 11 Features machten die Vanilla-Server einzigartig.

Bei den Mails wird versucht, an deine Account-Daten zu kommen. Die Praxis mit dem Namen Phishing verlässt sich vor allem darauf, dass viele User Passwörter und Mail-Adressen für mehrere Dienste gleichermaßen verwenden. Wird ein Durchbruch erreicht und die Daten gelangen in kriminelle Finger, sind gleich alle Accounts betroffen. Deshalb löschst du am besten jede Mail, die von Alpha-Keys für World of Warcraft: Battle for Azeroth spricht.

 

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

Weitere Themen

* Werbung