Als er 17 war, wollte sich der Spieler Xirev eigentlich nur ein schnelleres Reittier bei WoW beschaffen. Doch dann hatte er einen neuen Wunsch, den er sich jetzt, sechs Jahre später, endlich erfüllen konnte.

 

World of Warcraft - Legion

Facts 
World of Warcraft - Legion
World of Warcraft Classic - Trailer

Auf Reddit teilte der 23-jährige Schwede seine Geschichte mit dem Netz. Um sich alle Achievements zu holen, sowohl die klassischen als auch die aller Add-ons, musste Xirev 6 Jahre lang fünf bis zehn Stunden pro Tag WoW zocken.

Mittlerweile beträgt seine Spielzeit insgesamt 900 Tage. Manche Achievements waren dabei sehr einfach, andere einfach nur nervig und andere wiederum extrem schwer. So musste er beispielsweise 5.000 Pet-Kämpfe mit seinem Haustier gewinnen und im PvP-Modus 250.000 Gegner besiegen.

Im Gespräch mit PCGamer lässt der Blutelfen-Magier die Jahre Revue passieren. Auf das anfängliche Reittier sind inzwischen weitere 423 Rösser gefolgt. Würde er sich diese Tortur nochmal antun? „Ehrlich gesagt, nicht wirklich“, sagte der Schwede.

WoW blickt auf eine lange Entwicklung zurück:

Angetrieben habe ihn seine Leidenschaft zu sammeln. „Ich sagte mir, ich könnte mich endlich entspannen, wenn ich alle Achievements habe, aber ich fühle mich nicht wirklich anders“, erzählte der Trophäen-Meister, dem zurzeit viele Spieler, Moderatoren und selbst Blizzard-Mitarbeiter zu seiner Leistung gratulieren.

Da bald sein erstes Uni-Semester beginnt, wolle er sich ab jetzt auf andere Dinge konzentrieren und den Magierstab in die virtuelle Vitrine hängen. Was sagst du zu dem Ganzen? Eine beachtliche oder eine beunruhigende Leistung? Sag uns deine Meinung!