World of Warcraft: Legion – Brennende Legion - Alle Infos zu euren Hauptfeinden

Jürgen Stöffel

In World of Warcraft: Legion ist die Brennende Legion der große Widersacher, der im neuen Add On für Blizzards MMORPG die bislang größte Invasion auf Azeroth startet. Doch was ist die Brennende Legion und was will sie von den Völkern Azeroths?

World of Warcraft Legion Trailer.

 

Wer sich ein wenig mit der Hintergrundgeschichte zu World of Warcraft auskennt und die Warcraft-Strategiespiele gespielt hat, dürfte in etwa wissen, was die Brennende Legion ist. Eine Horde wilder Dämonen, welche die Magie von Azeroth verschlingen und deren Bewohner versklaven möchte. Doch trotz ihrer großen Macht, gelang es den Dämonen bislang nie, Azeroth zu erobern. Doch dies hindert sie nicht daran, es ständig wieder zu versuchen.

World of Warcraft: Legion – Brennende Legion – Am Anfang war Argus

Die Brennende Legion entstand vor ungefähr 25.000 Jahren auf der fernen Welt Argus, wo das mächtige Volk der Eredar lebte. Die Eredar waren mächtige Zauberer, sehr langlebig und auf dem Höhepunkt ihrer Macht. Doch dann kam der gefallene Titan Sargeras nach Argus und machte den drei Führern der Eredar, Kil’jaeden, Archimonde und Velen, ein Angebot.

Sie sollten noch mehr Macht und Unsterblichkeit erlangen, wenn sie ihm dienen würden. Kil’jaeden und Archimonde nahmen das Angebot an, doch Velen sah die Korruption der Eredar kommen und scharte seine Getreuen um sich, welche sich von nun an Draenei (die Unverderbten) nannten und von Argus flohen.

Bilderstrecke starten
11 Bilder
10 Anzeichen, dass du schlecht in Videospielen bist.

Der Exodus der Draenei

Die Draenei flohen von Welt zu Welt, doch die mittlerweile von Sargeras verdorbenen Truppen von Kil’jaeden und Archimonde machten erbittert Jagd auf sie und wenn immer sich die Draenei auf einer neuen Welt niederließen, wurden sie erbarmungslos angegriffen und erneut vertrieben. Erst auf der verborgenen Welt Draenor konnten sie eine Zuflucht finden und sich mit den örtlichen Orks einigen. Doch schließlich fand die Legion die Draenei auch dort. Doch diesmal waren die Draenei vorbereitet und die Legion konnte sie nicht direkt angreifen.

Also verführten sie die abergläubischen Orks über den machthungrigen Orkschamanen Gul’dan, der dadurch zum ersten Hexenmeister wurde. Er ließ die Orks das Blut von Dämonen trinken und machte sie so zu brutalen Bestien. Der alte Ahnenkult der Orks war dahin und die Grünhäute von da an blutrünstige Diener der Legion, welche die Draenei brutal ausrotteten, bis diese erneut fliehen mussten.

Das dunkle Portal

Da die Orks sich gegen die Draenei als so effektiv erwiesen hatten, schickten die Herren der Legion die Orks nach Azeroth, wo der von Sargeras besessene Magier Medivh mit Gul’dan Kontakt aufnahm und so die Horde über das dunkle Portal nach Azeroth geleitete. Dort verwüsteten die Orks die Länder der Menschen, Elfen und Zwerge, doch Gul’dan wollte nur das Grab von Sargeras öffnen und so der Legion Einlass gewähren.

Denn die Legion wollte sich schon seit der Zeit der alten Nachtelfen die gewaltigen Magiereserven Azeroths einverleiben, was aber an der Macht der Elfen stets scheiterte. Und auch dieses Mal konnte die Legion nicht siegen, den Gul’dan überlebte seinen Versuch nicht und wurde auf den verheerten Inseln getötet.

Archimondes Untergang

Später versuchte die Legion mit Hilfe der untoten Geisel erneut Azeroth zu erobern, doch dieser Versuch ging grandios schief, denn erst tötete Illidan der Verräter Kil‘jaedens liebsten Agenten, den Schreckensfürsten Tichondrius. Doch es sollte noch schlimmer kommen. Um die rebellischen Nachtelfen ein für alle Mal zu unterwerfen, machte sich Archimonde selbst ans Werk und übernahm das Kommando.

Und bei der Schlacht um den heiligen Berg Hyjal wollte der Dämonenfürst selbst den Weltenbaum Nordrassil vernichten, doch die Nachtelfen opferten ihre Unsterblichkeit und den Weltenbaum, der daraufhin zusammen mit Archimonde in einer gewaltigen magischen Explosion verging. Archimonde war vernichtet und die Legion geschlagen!

Die Rückkehr der Legion

Und obwohl Kil’jaeden später selbst versuchte, während es Brennenden Kreuzzugs durch den Sonnenbrunnen nach Azeroth zu gelangen, konnte sein Versuch von tapferen Helden abgewehrt werden. Doch durch die Zeitreise von Garrosh Höllschrei und der geänderten Zeitlinie lebt Gul’dan wieder und versucht jetzt erneut, die Legion zu rufen. Und dieses Mal scheint er Erfolg zu haben…

Alle Infos zu den Klassen-Orden in Legion

Stimm ab: Auf welches Spiel freust du dich 2016 am meisten? (Umfrage)

Das Jahr 2015 ist vorbei, doch auch 2016 hält wieder einige Kracher für Videospiel-Fans bereit. Wir haben dir <a href="//www.giga.de/extra/die-besten-spiele-aller-zeiten/specials/20-top-games-auf-die-du-dich-2016-freuen-kannst/">die kommenden Highlights bereits vorgestellt</a>, jetzt bist du dran: Auf welche Spiele kannst du einfach nicht mehr warten? Stimme jetzt ab für deine 5 Favoriten für das neue Jahr!

Zu den Kommentaren

Kommentare zu diesem Artikel

Neue Artikel von GIGA GAMES

  • Battlerite Royale: So funktioniert ein MOBA-Battle Royale

    Battlerite Royale: So funktioniert ein MOBA-Battle Royale

    Eigentlich ist Battlerite ein Massive Online Battle Arena-Spiel (MOBA). Das hält die Entwickler von Stunlock Studios jedoch nicht davon ab, ein Battle Royale-Spiel aus dem Grundgerüst von Battlerite zu basteln. Und das spielt sich überraschend launig – dafür ganz schön langsam.
    Daniel Kirschey
  • Fan kreiert eigenen Soundtrack für Cyberpunk 2077

    Fan kreiert eigenen Soundtrack für Cyberpunk 2077

    Cyberpunk 2077 schlägt schon jetzt dank seiner ersten Gameplay-Demo große Wellen bei Branchen-Insidern und Fans. Ein Spieler hat sich nun die Zeit genommen und einen ersten Soundtrack zum Rollenspiel selbst komponiert. Das coole Ergebnis hörst du in der News.
    Marvin Fuhrmann 1
* gesponsorter Link