World of Warcraft – Legion Preview: Kann WoW nach über 10 Jahren überhaupt noch begeistern?

Jürgen Stöffel

Legion ist die heiß ersehnte sechste Erweiterung für Blizzards Online-Rollenspiel World of Warcraft, die wir bereits jetzt in der geschlossenen Beta spielen durften. Doch lohnt es sich überhaupt noch, ein über zehn Jahre altes MMORPG zu zocken, wenn doch mittlerweile so viele modernere Konkurrenztitel auf dem Markt sind? Ist WoW überhaupt noch zeitgemäß? Lest unsere Vorschau zu Legion und findet es raus!

World of Warcraft: Legion - Cinematic-Trailer zum Addon.

Nach über zehn Jahren und mit mittlerweile fünf vollwertigen Add-Ons ist World of Warcraft eines der langlebigsten und zweifelsfrei das erfolgreichste MMORPG auf dem Markt. Und nach wie vor bringen die Entwickler bei Blizzard regelmäßig neue Inhalte und Erweiterungen für ihr alterndes Flaggschiff heraus. Die sechste Erweiterung ist Legion und widmet sich ganz der epischen Schlacht gegen die brennende Legion, die schon seit dem Strategiespiel Warcraft 3 jedem Kenner der Serie ein Begriff ist.

bei Amazon kaufen *

Da World of Warcraft bereits in der letzten Erweiterung – Warlords of Draenor – ordentlich aufpoliert wurde und mit Legion weitere Neuerungen spendiert bekommt, haben wir uns das kommende Add-On in der geschlossenen Beta angesehen. Vor allem deswegen, um zu prüfen, ob WoW langsam die Luft ausgeht oder ob Legion auch heute noch im Angesicht der Konkurrenz die Spielerherzen für sich gewinnen kann.

World of Warcraft – Legion Preview: Dämonenjäger? Leider geil!

Um eines gleich vorweg zu nehmen: World of Warcraft macht immer noch viel Spaß! Grund dafür ist vor allem die nagelneue Klasse des Dämonenjägers. Denn Hand aufs Herz: Wer fand Illidan aus Warcraft 3 und World of Warcraft: The Burning Crusade nicht total genial? Und wer wollte nicht schon immer mal selbst einen abgefahrenen Dämonen-Hybriden wie Illidan spielen? Jetzt könnt ihr all dies, denn Blizzard hat mit dem Dämonenjäger endlich wieder eine neue Helden-Klasse eingeführt.

Und wie schon die Todesritter-Helden-Klasse aus Wrath of the Lich King, bekommen auch die Dämonenjäger eine eigene Intro-Questreihe, in der wir alle ihre Fähigkeiten nach und nach erlernen, sowie einiges über die Herkunft von Illidans Schülern erfahren.

Nur für Elfen

Doch wenn ihr euch jetzt schon freut und euren dicken Ork oder fiesen Gnom als Dämonenjäger ausstaffieren wollt, dann vergesst das lieber direkt wieder. Illidan hat nämlich für andere Völker nicht viel übrig und bildete nur Nachtelfen und Blutelfen als Dämonenjäger für seine private Armee namens Illidari aus. Wenn ihr also keine Spitzohren mögt, wird euch der Dämonenjäger leider auf ewig verschlossen bleiben.

Bilderstrecke starten
11 Bilder
10 Anzeichen, dass du schlecht in Videospielen bist.

Schaden, Schaden, Schaden

Doch die Dämonenjäger sind so geil, dass selbst ausgesprochene Elfen-Hasser es sich nochmal überlegen sollten. Denn die von uns angespielte Verwüstungs-Variante des Dämonenjägers ist der Traum von jedem, der/die gern Schaden austeilt! Schon mit euren Standard-Skills saust ihr wie eine Sense durch die Horden der brennenden Legion und mäht gestandene Dämonen weg wie Gras. Außerdem kann der Dämonenjäger Doppelsprünge – wie in Wildstar – ausführen und sogar mit seinen ausklappbaren Flügeln – wie in Guild Wars 2 – durch die Lüfte segeln.

Im Verlauf des Einführugsszenarios lernen wir dann noch weitere Skills und schalten so bequem und einsteigerfreundlich einen wahrhaft furchterregenden Schadensausteiler frei, der sowohl Einzel-DPS wie Flächenschaden drauf hat und sich durch tote Gegner auch noch selbst heilt. Adds sind für den Dämonenjäger also bei größeren Bosskämpfen lebenswichtig! Und wenn alles noch nicht langt, verwandelt sich der Dämonenjäger in eine extrem starke Hybrid-Gestalt aus Elf und Dämon und sieht dann wirklich aus wie Illidan. Alternativ lässt sich die Figur übrigens auch als dicker Tank spielen, falls das mehr euer Ding ist.

Alle Infos zu den Klassen-Orden in Legion

Angestaubt, aber immer noch gut

Der Dämonenjäger spielt sich sehr dynamisch und mobil, obwohl World of Warcraft aufgrund seines veralteten Hotkey-Systems sicherlich nicht mit den extrem spaßigen Action-Kampfsystemen von TERA, Wildstar oder Blade and Soul mithalten kann. Dennoch macht der herumflitzende Dämonenkiller eine Menge Spaß – und da die Skills schön übersichtlich sind, kommen auch totale Anfänger gleich ins Spiel hinein.

Ein weiterer Kritikpunkt an WoW ist schon länger die Grafik, die aber trotz ihres hohen Alters immer noch recht ordentlich aussieht. Legion sieht sogar besser aus als Warlords of Draenor. Gerade die Dämonenwelt Mardum, in der wir als Dämonenjäger beginnen, wirkt extrem stimmig, wenn sich im Hintergrund ätzende Flüsse aus Dämonenschleim in den wirbelnden Nether ergießen und am Himmel fliegende Monolithen ihre Kreise ziehen. Klar, gegen moderne Grafikengines wie sie bei Teso oder dem kommenden Black Desert Online im Einsatz sind, hat die WoW-Comic-Grafik nichts zu melden, aber zum Stil der Serie passt es allemal und seit dem letzten Grafik-Update samt HD-Texturen und Modellen sieht World of Warcraft auch nach über zehn Jahren immer noch rund aus.

Alle Infos zum Dämonenjäger

World of Warcraft ist nicht tot

Totgesagte leben länger und Gerüchte über den Tod von World of Warcraft sind nach wie vor stark übertrieben. Denn auch wenn WoW wirklich langsam in die Jahre kommt und auch keine zweistelligen Millionenbeträge mehr bei der Spielerzahl verzeichnet, sieht es nach wie vor gut genug aus für das, was es noch bieten kann. Und mit der neuen und sehr geilen Klasse des Dämonenjägers, frischen Features wie den Klassen-Hallen, aufmotzbaren Artefakt-Waffen sowie einer wirklich episch angelegten Hauptstory lohnt sich World of Warcraft nach wie vor für alle Fans von (klassischen) Online-Rollenspielen.

Seid ehrlich – wofür seid ihr?

World of Warcraft: Horde oder Allianz?

Es ist eine ewige Auseinandersetzung, die auch geteilte Städte auf einem anderen Stern nicht aushebeln können, also beantwortet uns bitte die folgende Frage: Horde oder Allianz?

Neue Artikel von GIGA GAMES

* gesponsorter Link