World of Warcraft: Frei-Tage für alle "Opfer" des Holper-Launches

Jonas Wekenborg

Wer voller Sehnsucht auf den Launch von Warlords of Draenor gewartet hat und anschließend geprellt vor rumpligen oder gar nicht funktionierenden Servern saß, wird seine Frustration in irgendeiner Art und Weise zum Ausdruck gebracht haben. Der Großteil der WoW-Spieler tat dies im Forum.

Hier finden sich auch die meisten Forderungen nach freien Tagen für Spieler, die nicht auf das Spiel zugreifen können. Allerdings gewährt Blizzard diese Kulanz nur äußerst, äußerst selten.

Im Falle des Warlords of Draenor-Launches am 14. November räumte der Entwickler nun allerdings ein, dass man mit Problemen wie langen Warteschlangen, instabilen Servern und anderen die Spieler allzu lange auf die Folter gespannt hätte und nun für Entschädigung sorgen werde.

Bilderstrecke starten(43 Bilder)
WoW - Warlords of Draenor: Die neuen Charaktermodelle

Der Grund dafür sei nach neuen Berichten ein DDOS-Angriff auf die Server Blizzards gewesen, allerdings auch - und das ist durchaus nachvollziehbar - die riesige Menge an Spielern, die zur gleichen Zeit nach Azeroth und Draenor stürmten.

Natürlich gab es auch die andere Seite (zum Beispiel Spieler wie mich), die ohne Einschränkungen und Probleme auf den Servern Richtung Level 100 durchstarten konnten.

World of Warcraft - Warlords of Draenor: Zeitalter des Eisens - Trailer.

Freie Tage für Warlords of Draenor

Blizzard gewährt nun auf jeden Fall allen Spielern, die am 14.11.14 ein aktives World of Warcraft-Konto hatten, fünf freie Tage Spielzeit. Das betrifft Accounts in Ozeanien, Nordamerika und Europa. Und wie wir bereits weiter oben erwähnten, macht das Blizzard nur äußerst, äußerst selten…

via Battle.net

Ansonsten ist das Feedback für Warlords of Draenor durchgehend positiv. Bei den vielen Änderungen wie den längst überfälligen Charaktermodellen, Garnisonen und anderen war das aber ohnehin nicht anders zu erwarten.

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung