World of Warcraft Classic: YouTuber hat die BlizzCon-Demo bereits gespielt

André Linken

Eigentlich gibt es die Demo von World of Warcraft Classic erst zur diesjährigen BlizzCon. Doch ein YouTuber sich bereits ein Woche vorher Zugag verschafft.

Das liegt nicht etwa daran, dass er von Blizzard Entertainment eine Sonderbehandlung oder einen ähnlichen Vorteil erhalten hat. Stattdessen hat er einen kleinen Trick eingesetzt, um schon vorab einen genaueren Blick auf die Probierversion des Online-Rollenspiels werfen zu können.

Der Pre-Load der BlizzCon-Demo steht seit kurzem zum Download bereit, so dass sich alle Käufer eines Virtual Tickets die nötigen Daten vorab runterladen können. Den passenden Server werden die Entwickler jedoch erst pünktlich zum Start der BlizzCon 2018 hochfahren. Allerdings gibt es wohl einen Umweg.

Hier kannst du WoW: Battle for Azeroth bei Amazon kaufen *

Wie der YouTuber „Dodgy Kebaab“ in einem just veröffentlichten Video erklärt, nutzt er zu diesem Zweck einen Sandbox-Emulator. Der hindert den Client der Demo daran, sich mit einem Blizzard-Server zu verbinden. Stattdessen stellt er eine Verbindung mit einem Programm her, das im Hintergrund auf dem PC läuft. Auf diese Weise konnte er die Probierversion bereits starten.

Früher war in World of Warcraft eben nicht alles besser als heute.

Bilderstrecke starten
6 Bilder
World of Warcraft: Früher war auch nicht alles besser.

In dem besagten Video sind nicht nur einige Gameplay-Eindrücke aus der Demo von World of Warcraft Classic zu sehen, sondern auch ein Vergleich der Grafik aus der 13 Jahre alten und der aktuellen Version des MMOs. Die Unterschiede sind teilweise ziemlich deutlich zu erkennen.

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

Weitere Themen

* gesponsorter Link