D wie Damage Dealer

commander@giga 139

D

Damage Dealer
Bezeichnung für einen Charakter, der großen Schaden austeilen kann. Dafür ist er jedoch auch verwundbarer und somit auf die Unterstützung anderer Charaktere angewiesen.

DC / Disco
Abkürzung für „Disconnect“, d.h. einen Verbindungsabbruch. Dieser kann verschiedene Ursachen haben (überlastete oder fehlerhafte Netzwerkverbindung oder ein Serverfehler). Im Spiel wird der Charakter nach einer gewissen Zeitspanne automatisch entfernt.

DD
Bedeutet soviel wie „direct damage“, d.h. ein Schaden wird unmittelbar und direkt zugefügt. Die Alternative dazu ist DoT („damage over time“), was bedeutet, dass der Schaden über einen längeren Zeitraum hinweg erteilt wird.

De-Buff
Ein negativer Zauber, der eine Person schwächt. Ein Beispiel für einen „De-Buff“ ist der Zauber Verlangsamen (Slow).

DKP
Steht für „Dragon Kill Points“, einem System in manchen MMORPGS, das die bessere Verteilung von Gegenständen in Spielergruppen ermöglichen soll. DKP-Systeme werden innerhalb von WoW-Gilden eingesetzt um zu gewährleisten das über mehrere Raids hinweg Gegenstände fair aufgeteilt werden.

DMG
engl. Damage, Schaden

DND
Ingame-Abkürzung Mittels /dnd TEXT, welcher für „do not disturb“ steht. Oder ins Deutsche übersetzt: „bitte nicht stören“

DOT – Damage Over Time
Schaden über Zeit – bezeichnet auch Angriffe (meist Zauber) die solchen Schaden auslösen, der Hexenmeister hat die mächtigsten DOTs

DPS – Damage Per Secound
Schaden je Sekunde – beim Schurken und Jäger abhängig von der Beweglichkeit, bei allen anderen Klassen im Nahkampf von der Stärke und bei magischen Angriffen von der Intelligenz. Mit Hilfe dieser Angabe kann man unterschiedliche Waffen, Zauber etc. miteinander in ihrer Stärke vergleichen.

dev
Abkürzung für developer („Entwickler“). Diese genießen in der Community normalerweise ein hohes Ansehen und arbeiten mit den Spielern zusammen, um die virtuelle Welt zu verbessern. Nicht zu verwechseln mit Game Mastern, es ist mittlerweile üblich das Entwickler nur noch spezielle Rechte auf so genannten Testservern besitzen, also Servern die mit dem normalen Spielablauf nichts zu tun haben.

downtime
Zeitraum, in dem Spieler nicht spielen können, z.B. weil der Server gewartet wird wegen technischen Problemen ausgeschaltet ist. Bezeichnet auch die Zeit/Pause, welche ein Charakter benötigt um wieder volles Leben oder/und volles Mana zu haben.

drain
Bedeutet soviel wie „absaugen/aussaugen“. So kann der eigene Charakter dem Gegner Leben oder Mana absaugen und auf sich selbst übertragen.

drop
Wird auch oft „loot“ genannt. Bezeichnet die Gegenstände, die ein Mob fallen lässt, wenn er besiegt wurde. Je wertvoller die Gegenstände, desto seltener droppen sie normalerweise.

Druide
Hybrid-Klasse, eine Druide kann als Caster, Feral oder Heiler geskillst werden kann, was es ihm ermöglicht viele verschiedene Rollen innerhalb einer Gruppe einzunehmen.

Dungeons
Bezeichnet Gebiete, die aufgrund großer Mobanzahl oder deren Stärke oft nur in größeren Gruppen zu schaffen sind. Klassische gesehen handelt es sich bei diesen Dungeons meisten um Höhlen oder andere unterirdische Areale.

Zu den Kommentaren

Kommentare zu diesem Artikel

Neue Artikel von GIGA GAMES

  • Xbox One: Die 12 besten Deals in der Cyber Monday-Woche

    Xbox One: Die 12 besten Deals in der Cyber Monday-Woche

    Black Friday und Cyber Monday rücken immer näher – und damit gehen auch immer mehr lohnenswerte Angebote online. Welche Deals sich besonders für Xbox One-Spiele – und solche, die es werden wollen – lohnen, fassen wir dir in diesem Artikel zusammen.
    Lisa Fleischer 2
  • Nintendo Russland-Chef rastet im Livestream aus

    Nintendo Russland-Chef rastet im Livestream aus

    Der Stream läuft, ist live und sendet in die ganze Welt. Doch einer glaubt es einfach nicht – latscht in den  laufenden Stream hinein und beleidigt seine Angestellten. Die Rede ist vom russischen Chef von Nintendo.
    Daniel Kirschey
* gesponsorter Link