World of Warships: Hashidate-Guide – So spielt ihr den Anfangskreuzer

Jürgen Stöffel

In World of Warships ist die Hashidate das erste Kriegsschiff, das ihr in Wargamings Seegefecht auf der japanischen Seite spielen dürft. Wir erklären euch die Vor- und Nachteile des Pseudo-Kreuzers und geben Tipps zum optimalen Einsatz!

world-of-warships-obt-rock-paper-scissors-trailer-1080p-76667.mp4.
Auf Tier I von World of Warships erwarten euch kleine Schiffchen aus den Tagen des Ersten Weltkriegs. Darunter die Hashidate, ein kleines Kanonenboot der kaiserlichen japanischen Kriegsmarine, das im Spiel fälschlicherweise als Kreuzer deklariert wird.

Jetzt World of Warships spielen! *

Die Hashidate auf einen Blick

Typ
  • Leichter Kreuzer (eigentlich Kanonenboot)
  • Tier I - Japan
Lebenspunkte
  • 12.400
Primärartillerie
  • 2x120mm Doppel-Geschütztürme
  • 9,1 km Reichweite
  • 18 Sekunden für 180°Drehung
  • Max Schaden HE: 2.000
  • Max Schaden PB: 2.000
  • 11 Schuss pro Minute
Sekundärartillerie
  • keine
Torpedos
  • keine
Flak
  • 3×7,7mm
  • 2x25mm
  • 2x 120mm Doppel-Geschütztürme
Manövrierbarkeit
  • 19,8 Knoten Höchstgeschwindigkeit
  • 270m Wendekreis
  • 3,9 Sekunden Ruderstellzeit
Tarnung
  • 7,7 km Sichtbarkeitsreichweite
  • 2,7 km Lufterkennbarkeit

World of Warships: Hashidate-Guide – weniger ist mehr

Die Hashidate hat zwei Geschütztürme mit doppelten 120mm Kanonen. Also nicht viel mehr Kaliber als ein guter Tier X Panzer aus World of Tanks, was bei einem Kriegsschiff denkbar mickrig ist. Doch mit elf Schuss pro Minute teilt das japanische Kanonenboot eine sehr hohe Menge an Granaten aus.

Und dank der Zwillingstürme sind eure Treffer immer doppelt effektiv und darüber hinaus teuflisch genau. Eure Granaten fliegen sehr konzentriert ins Ziel. Weiterhin drehen sich die Geschütze sehr schnell und mit 9,1 Kilometer Reichweite deckt ihr auf Tier I genug Fläche ab, um es mit jedem Gegner aufnehmen zu können.

Tolle Flak ohne Ziel

Weiterhin hat die Hashidate eine exzellente Flugabwehr und sogar Flak-Hauptartillerie. Doch mal ehrlich, welche Flugzeuge soll die Hashidate auf Tier I bis III vom Himmel hohlen, wenn die ersten Flugzeugträger samt Fliegern erst mit Tier IV ins Spiel kommen?

Solange ihr also nicht Teil einer sehr unklug zusammengestellten Formation seid oder Wargaming Flugzeugträger vor Tier IV einführt, ist eure exzellente Flak für die Schiffskatz.

World of Warships: Hashidate-Guide – Panzerung ist für Luschen!

Euer Kanonenboot ist kein Schlachtschiff, es ist technisch gesehen nicht mal ein Kreuzer. Das bedeutet, dass eure Panzerung nicht existiert und HE-Munition daher horrende Schäden anrichten kann. Dafür seid ihr gegen PB-Munition quasi immun, da alles sofort durch euren Rumpf durchschlägt, ohne groß Schaden zu verursachen.

Nutzt daher die Wendigkeit eures Schiffes und manövriert viel, um feindlichen Granaten zu entgehen. Und legt euch niemals mit mehreren Gegnern an, sondern fahrt im Verband mit anderen Schiffen, die euch Deckung geben. Dann könnt ihr auf Tier I bis III eine Menge Spaß mit der Hashidate haben.

Hashidate-Tipps:

  • Nutzt eure hohe Feuerrate optimal aus und schießt, was das Zeug hält!
  • Eure Waffen sind sehr genau, zielt also auf Schwachstellen!
  • Ihr habt keine Panzerung, weicht also Beschuss aus!
  • Eure Flak ist nutzlos, verbessert sie nicht!

Weitere Interessante Artikel zu World of Warships

Alle Infos zur Open Beta von World of Warships

So trefft ihr in World of Warships

So setzt ihr Torpedos richtig ein

Die Kosten von World of Warships

Alle Schiffsklassen im Überblick

Munitions-Guide zu World of Warships

Zu den Kommentaren

Kommentare zu diesem Artikel

Weitere Themen

Neue Artikel von GIGA GAMES

  • Die 14 lustigsten Waffen in Videospielen

    Die 14 lustigsten Waffen in Videospielen

    Viele Spiele wollen mit besonders eindrucksvollen und starken Waffen glänzen – doch es gibt auch Titel, welche die ein oder andere amüsante Abwechslung bieten. Von Phallussymbolen bis hin zu Tieren ist alles dabei. Wir haben hier für euch die 10 lustigsten Waffen aus Videospielen!
    Annika Schumann 2
  • The Outer Worlds in der Wertungsübersicht: Endlich wieder ein gutes RPG?

    The Outer Worlds in der Wertungsübersicht: Endlich wieder ein gutes RPG?

    Das Fallout-ige, etwas oldschool-mäßige The Outer Worlds von Obsidian Entertainment soll ein Viertel Fallout, ein Viertel Mass Effect, ein Viertel Firefly (was eine TV-Serie ist) – und ein letztes Viertel etwas ganz eigenes sein. Überzeugt das? Bringt es euch dazu, die echte Welt zu vergessen und lieber dem Leben als Space-Cowboy zu frönen? Unsere Wertungsübersicht sagt es euch.
    Marina Hänsel
* Werbung